Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Kongress „LehrerBildung für die Zukunft“

23.03.2007, 09:00 Uhr - 24.03.2007, 13:00 Uhr

Hörsaalzentrum ``Auf der Morgenstelle`` der Universität Tübingen, 72076 Tübingen
Tübingen
horns@semgym.uni-tuebingen.de

http://www.kongress-lehrerbildung.de/Externer Link

Erstmals in der Geschichte der Lehrerbildung richten die Staatlichen Seminare für Didaktik und Lehrerbildung aller Schularten unter Federführung des Tübinger Studienseminars am 23.03. und 24.03.2007 im Hörsaalzentrum ``Auf der Morgenstelle`` der Universität Tübingen einen gemeinsamen Kongress aus. Unter dem Thema ``LehrerBildung für die Zukunft`` werden über 600 Teilnehmer aus Hochschulen, Seminaren, Schulen, Kultusverwaltung sowie der interessierten Öffentlichkeit die Vorträge bundesweit renommierter Experten hören und in etwa 40 Workshops wichtige Aspekte der Lehrerbildung vertiefen. Die Lehrerbildung ist im Umbruch: Als Ergebnis einer EU-weiten Vereinbarung wird das Lehramtsstudium bis zum Ende des Jahrzehnts durch einen Bachelor- und Master- Studiengang abgelöst werden. Dies hat auch Konsequenzen für die anschließende zweite Phase der Lehramtsausbildung an den Seminaren. Die Seminare des Landes unterstreichen damit ihr gemeinsames Engagement für eine zukunftsfähige Lehrerbildung für alle Schularten. Sie bereiten motivierte Lehrkräfte nach ihrem Hochschulabschluss auf die Anforderungen des Schulalltags vor, so dass sie kompetent unterrichten, engagiert an der Verbesserung von Bildung und Erziehung mitwirken und sich im Team nachhaltig in die Schulentwicklung einbringen können. Als ``didaktische Zentren`` kümmern sich die Seminare auch um die Verzahnung der drei Ausbildungsphasen: Hochschule - Seminar - Berufseingangsphase. Die Zusammenarbeit und konzeptionelle Abstimmung mit den Partnern der Ausbildung in Schulen und Hochschulen ist eine notwendige Voraussetzung für ein erfolgreiches Lehrerbildungskonzept. Dies wird in zahlreichen Workshops ebenso thematisiert wie in der abschließenden Podiumsdiskussion unter der Moderation von Dr. Heike Schmoll (FAZ). Kultusminister Helmut Rau leitet den Kongress nach Grußworten des Rektors der Universität Tübingen und des Oberbürgermeisters mit einer Standortbestimmung zur Lehrerbildung in Baden-Württemberg ein. Anschließend geht es mit Impulsreferaten bundesweit bekannter Referenten im Plenum in drei Sektionen um die Grundlagen der Lehrerbildung (Pater Dr. Anselm Grün: ``Menschenbildung und Lehrerbildung``), um den Sachstand in der Lehrerbildung heute (Prof. Dr. Ewald Terhart, Universität Münster) und die Perspektiven für die Zukunft (Prof. Dr. Eckhard Klieme, Frankfurt). Diese Referate leiten die Arbeit in den Workshops ein. Ergänzend dazu erhalten die Besucher in der Dauerausstellung ``Markt der Möglichkeiten`` einen Einblick in Projekte der Seminararbeit aller Schularten. Die großen Schulbuchverlage sind ebenfalls mit Informationsständen vertreten. Eine Online-Anmeldung zu diesem Kongress ist möglich.

mehr/weniger
Schlagwörter

BILDUNG, KONGRESS, LEHRAMTSSTUDIUM, LEHRER, LEHRERAUSBILDUNG, LEHRERBILDUNG, STUDIENSEMINAR, TUEBINGEN, WORKSHOP, ZUKUNFT,

Veranstalter Staatliche Seminare für Didaktik und Lehrerbildung aller Schularten unter Federführung des Tübinger Studienseminars
Kontaktadresse Staatl. Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gymn.) Tübingen, Mathildenstr. 32, 72072 Tübingen; Tel.: (0 70 71) 919 100, Fax: (0 70 71) 919 188
E-Mail des Kontakts horns@semgym.uni-tuebingen.de
Beginn der Veranstaltung 23.03.2007, 09:00
Ende der Veranstaltung 24.03.2007, 13:00
Veranstaltungsstätte Hörsaalzentrum ``Auf der Morgenstelle`` der Universität Tübingen, 72076 Tübingen
Land der Bundesrepublik Deutschland Baden-Württemberg
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz regional
Inhaltsbereich der Veranstaltung Berufliche Bildung; Hochschule; Wissenschaft/Bildungsforschung; Bildungspolitik/Bildungsverwaltung
Adressaten Allgemeine Öffentlichkeit; Lehrer/-innen; Studierende; Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen; Lehrerbildner/-innen; Fachleute aus Bildungspolitik und -verwaltung
Aufgenommen am 15.03.2007
Zuletzt geändert am 15.03.2007

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)