Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Freiwillige Mitarbeit im Museum - Konzepte, Methoden, Praxisbeispiele des Museum-Volunteering / M 14

17.06.2007, 16:00 Uhr - 19.06.2007, 14:00 Uhr

Bundesakademie f√ľr kulturelle Bildung, Schlossplatz 13, 38304 Wolfenb√ľttel
Wolfenb√ľttel
sabine.oehlmann@bundesakademie.de

http://www.bundesakademie.de/m.htmExterner Link

Die Vielfalt der deutschen Museumslandschaft lebt in weit gr√∂√üerem Ma√üe als gemeinhin bekannt von ehrenamtlicher bzw. freiwilliger Mitarbeit engagierter B√ľrgerinnen und B√ľrger. Ohne sie w√§ren Heimat- oder kleinere Spezialmuseen in ihrer Existenz bedroht. Hauptamtlich geleitete Museen m√ľssten den Besucherservice oder ihr Programm an Ausstellungen und Veranstaltungen einschr√§nken, g√§be es sie nicht. Obwohl bekannt ist, dass Museum Volunteering an vielen Museen vor allem im Ausland erfolgreich eingesetzt wird, ist die Diskussion um den Nutzen, geeignete Organisationsformen und die Bedingungen freiwilliger Mitarbeit an den deutschen Museen erst in j√ľngster Zeit neu entfacht. Der Deutsche Museumsbund e.V. bereitet ein Positionspapier zum Thema vor, das zum Zeitpunkt des Seminars vorliegen und dort diskutiert werden soll. Dazu z√§hlen auch folgende Fragen, die wir im Seminar anhand praktischer Beispiele mit Ihnen diskutieren werden: Welche Ziele verfolgen wir mit dem Freiwilligen-Programm, welchen Nutzen erwarten wir? Welche Konzepte und Methoden haben sich unter welchen Bedingungen bew√§hrt? Welche Elemente geh√∂ren zu einer erfolgreichen Freiwilligenstruktur? Was motiviert B√ľrgerinnen und B√ľrger zu freiwilliger Mitarbeit am Museum, welche Interessen und W√ľnsche verbinden sie damit? Wie definieren wir T√§tigkeitsbereiche und Aufgaben f√ľr ehrenamtliche Mitarbeiter? Wie vermeiden wir, dass freiwillige Mitarbeit zum Stellenabbau beitr√§gt? Wie bef√∂rdern wir die museumsinterne Diskussion √ľber freiwillige Mitarbeit? Die Fortbildung wendet sich an haupt- und ehrenamtliche Museumsleute, die freiwillige Mitarbeiter/innen einsetzen bzw. einsetzen m√∂chten oder an der Fortentwicklung ihres Freiwilligenprogramms interessiert sind. Eingeladen sind zugleich Vorst√§nde und Mitglieder von Museumsvereinen sowie ehrenamtliche Museumsmitarbeiter. Literaturempfehlung: Bernd Wagner/Kirsten Witt (Hg.) 2003: Engagiert f√ľr Kultur. Beispiele ehrenamtlicher Arbeit im Kulturbereich. Bonn, Essen. Leitung: Dr. Udo Liebelt, Toby Alexandra Hentschel Kostenanteil: 200,- ¬Ä (inkl. √ú/VP) Anmeldeschluss ist der 14.05.2007.

mehr/weniger
Schlagwörter

BEISPIEL, FREIWILLIGE MITARBEIT, KONZEPT, KULTURELLE BILDUNG, METHODE, MUSEUM, PRAXIS, PRAXISBERICHT, PRAXISERFAHRUNG, VOLUNTARISMUS, WOLFENBUETTEL,

Veranstalter Bundesakademie f√ľr kulturelle Bildung Wolfenb√ľttel
Kontaktadresse Bundesakademie f√ľr kulturelle Bildung, Schlossplatz 13, 38304 Wolfenb√ľttel
E-Mail des Kontakts sabine.oehlmann@bundesakademie.de
Beginn der Veranstaltung 17.06.2007, 16:00
Ende der Veranstaltung 19.06.2007, 14:00
Veranstaltungsst√§tte Bundesakademie f√ľr kulturelle Bildung, Schlossplatz 13, 38304 Wolfenb√ľttel
Land der Bundesrepublik Deutschland Niedersachsen
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz bundesweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Erwachsenenbildung/Weiterbildung
Adressaten Weiterbildungsinteressierte
Aufgenommen am 20.12.2006
Zuletzt geändert am 20.12.2006

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)