Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Der Museumskoffer: Methode f√ľr neue Zielgruppen / M 6

14.04.2007, 16:00 Uhr - 16.04.2007, 14:00 Uhr

Bundesakademie f√ľr kulturelle Bildung, Schlossplatz 13, 38304 Wolfenb√ľttel
Wolfenb√ľttel
sabine.oehlmann@bundesakademie.de

http://www.bundesakademie.de/m.htmExterner Link

Ein wesentliches Prinzip der Museumsp√§dagogik ist die zielgruppenspezifische Arbeit. Nicht jede museumsp√§dagogische Methode eignet sich f√ľr jede Gruppe, f√ľr jedes Thema, f√ľr jeden Inhalt. Doch wie bei jeder Regel gibt es auch hier eine Ausnahme: den Museumskoffer. Die Erfahrung zeigt, dass diese didaktische M√∂glichkeit pr√§destiniert ist f√ľr die Arbeit mit den unterschiedlichsten Zielgruppen, denn der Koffer kann ortsunabh√§ngig eingesetzt werden und l√§sst sich in den unterschiedlichsten Themenschwerpunkten ansiedeln. Ein Museumskoffer kann verschiedenste Objekte beinhalten und er kann differenzierte Formen annehmen. Er l√§sst sich in einem Kunstmuseum, in einem Industriemuseum oder in einem arch√§ologischen Museum einsetzen. Der Museumskoffer ist beweglich, er eignet sich sowohl f√ľr den Einsatz im Museum als auch f√ľr Zielgruppen, die sich auf einen Museumsbesuch vorbereiten wollen oder aus den unterschiedlichsten Gr√ľnden nicht den Weg ins Museum finden. Er ist sowohl Vermittlungsinstrument als auch Werbe- und Sympathietr√§ger f√ľr das Museum, er kann letztlich Menschen nachhaltig f√ľr die Arbeit des Museums interessieren und so zum Sympathietr√§ger des Museums werden. Trotz aller flexiblen Einsatzm√∂glichkeiten darf dies nicht zur Beliebigkeit verf√ľhren. Der professionell zusammengestellte Koffer muss ganz bestimmten qualitativen Kriterien und Aspekten folgen, die in der Praxis √ľber den Erfolg seiner zielgruppenspezifischen Anwendung entscheiden. In diesem Seminar werden wir Ihnen an praktischen Beispielen und Einsatzm√∂glichkeiten verschiedene Koffer f√ľr unterschiedliche Besuchergruppen demonstrieren und diskutieren, ebenso werden Sie die M√∂glichkeit haben, Ihren eigenen Museumskoffer vorzustellen oder auch selbst zu packen. Leitung: Hans Joachim Gach Kostenanteil: 200,- ¬Ä (inkl. √ú/VP) Anmeldeschluss ist der 12.03.2007.

mehr/weniger
Schlagwörter

KOFFER, KULTURELLE BILDUNG, METHODE, MUSEUM, MUSEUMSPAEDAGOGIK, WOLFENBUETTEL, ZIELGRUPPE, ZIELGRUPPENARBEIT,

Veranstalter Bundesakademie f√ľr kulturelle Bildung Wolfenb√ľttel
Kontaktadresse Bundesakademie f√ľr kulturelle Bildung, Schlossplatz 13, 38304 Wolfenb√ľttel
E-Mail des Kontakts sabine.oehlmann@bundesakademie.de
Beginn der Veranstaltung 14.04.2007, 16:00
Ende der Veranstaltung 16.04.2007, 14:00
Veranstaltungsst√§tte Bundesakademie f√ľr kulturelle Bildung, Schlossplatz 13, 38304 Wolfenb√ľttel
Land der Bundesrepublik Deutschland Niedersachsen
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz bundesweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Erwachsenenbildung/Weiterbildung
Adressaten Weiterbildungsinteressierte
Aufgenommen am 19.12.2006
Zuletzt geändert am 19.12.2006

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)