Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

„ja; wie jandl“ - Werkstatt für experimentelle Literatur / LI 23

19.10.2007, 16:00 Uhr - 21.10.2007, 14:00 Uhr

Bundesakademie für kulturelle Bildung, Schlossplatz 13, 38304 Wolfenbüttel
Wolfenbüttel
sabine.oehlmann@bundesakademie.de

http://www.bundesakademie.de/li.htmExterner Link

Ist Ihnen etwa beim Stichwort Jandl sofort ``Ottos Mops`` in den Sinn gekommen? Das wäre typisch, aber Ernst Jandl ist weit mehr als der Autor solch tollkomischer wie experimentierfreudiger Lautkunst, mit der er im kollektiven Gedächtnis verankert zu sein scheint. Ernst Jandl hat in seinen poetischen Arbeiten Lebenserfahrung und experimentelle Schreibweise dicht ineinander verwoben. Sein Alltag drückt sich im Schreiben aus - Schreiben ist für ihn Lebenselixier. Hinzu tritt, sobald er vor seinen Zuhörern liest, seine Stimme als prägnantes, die Textwahrnehmung ergreifendes, ausweitendes Ausdrucksmittel. In einer ersten Phase des Seminars verfolgen die Teilnehmer lesend und zuhörend die Spannung, die die Sprachwelt Jandls durchzieht: die Erfindung vielfältiger poetischer Verfahren bis hin zu einer artifiziellen ``heruntergekommenen Sprache`` und die dabei und damit erinnerten wie die ausgeblendeten, die quälenden wie die beglückenden Lebensmomente. Auf dieser Grundlage können Zugänge zur eigenen Wörter- und Wortfindung aufgespürt werden. Dies kann in Analogie, als Variation oder in Kontrast zu Jandls Ausdruckswelt geschehen. Daneben verlocken im stimmlichen Bereich Versuche, ausgesuchte Jandl-Texte akustisch zu deuten und zu überschreiten. Abschließend wird die Stellung der sprachexperimentellen Poesie Jandls im zeitgenössischen Kontext aufgezeigt. Seine eigene Arbeit stellt Franz Mon im Rahmen einer öffentlichen Lesung am 20.10.2007 um 20:00 Uhr vor. Leitung: Franz Mon, Dr. Olaf Kutzmutz Kostenanteil: 150,- € (inkl. Ü/VP) Anmeldeschluss ist der 19.09.2007.

mehr/weniger
Schlagwörter

EXPERIMENT, EXPERIMENTELLE DICHTUNG, JANDL, ERNST, KULTURELLE BILDUNG, LITERATUR, WERKSTATT, WERKSTATTSEMINAR, WOLFENBUETTEL,

Veranstalter Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel
Kontaktadresse Bundesakademie für kulturelle Bildung, Schlossplatz 13, 38304 Wolfenbüttel
E-Mail des Kontakts sabine.oehlmann@bundesakademie.de
Beginn der Veranstaltung 19.10.2007, 16:00
Ende der Veranstaltung 21.10.2007, 14:00
Veranstaltungsstätte Bundesakademie für kulturelle Bildung, Schlossplatz 13, 38304 Wolfenbüttel
Land der Bundesrepublik Deutschland Niedersachsen
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz bundesweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Erwachsenenbildung/Weiterbildung
Adressaten Weiterbildungsinteressierte
Aufgenommen am 18.12.2006
Zuletzt geändert am 18.12.2006

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)