Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Schreiben Sie wie ein Mann, Madame! Werkstatt zur Perspektive in der erzählenden Prosa – LI 5

02.03.2007, 16:00 Uhr - 04.03.2007, 14:00 Uhr

Bundesakademie für kulturelle Bildung, Schlossplatz 13, 38304 Wolfenbüttel
Wolfenbüttel
sabine.oehlmann@bundesakademie.de

http://www.bundesakademie.de/txt/text_li07.htm#li1Externer Link

Ein Mensch, nachts allein im Haus, plötzlich wird die Terrassentür eingeschlagen. „Die Nacht verwischte die Grenzen meiner Einsamkeit, machte das Dunkel um mich herum endlos. Die Stille, die wie der passende Soundtrack meine Angst erst nur untermalte, schlug um in ein unerwartetes Crescendo, ein brillantes Klirren, hell und ohrenbetäubend aus Richtung Terrassentür kommend.“ „Das klirrende Geräusch kam eindeutig aus dem Wohnzimmer. Jemand hatte ein Fenster oder die Terrassentür eingeschlagen. Ich lauschte und hörte, wie Glasscherben unter Schuhsohlen zersplitterten. Die Schritte kamen näher. Für Flucht war es jetzt zu spät.“ Eine Situation. Zwei Beschreibungen. Dreimal dürfen Sie raten, welches die weibliche und welches die männliche Erzählperspektive ist. Aber gibt es das beim Schreiben wirklich: typisch Mann – typisch Frau? Dem männlichen Gehirn wird bescheinigt, auf dem strategischen Sektor zu funktionieren. Sachlich, strukturiert, handlungsbezogen sollten demnach die Geschichten aus maskuliner Feder sein. Und vielleicht ein bisschen unterkühlt? Frauen hingegen wird empathisches Talent nachgesagt. Gefühlsbetont und intuitiv wagen sie sich gern direkt in das Seelenleben ihrer Figuren. Und verlieren dabei den Faden? Im Seminar reden wir nicht nur über Stärken und Schwächen geschlechtsspezifischen Schreibens, sondern überschreiten diese Grenzen spielerisch mit Schreibübungen. Leitung: Jürgen Kehrer, Sandra Lüpkes Anmeldeschluss ist der 02.02.2007.

mehr/weniger
Schlagwörter

ERZAEHLEN, ERZAEHLPERSPEKTIVE, ERZAEHLUNG, GESCHLECHTSSPEZIFIK, KULTURELLE BILDUNG, LITERATUR, MANN, PERSPEKTIVE, PROSA, SCHREIBEN, WERKSTATT, WOLFENBUETTEL,

Veranstalter Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel
Kontaktadresse Bundesakademie für kulturelle Bildung, Schlossplatz 13, 38304 Wolfenbüttel
E-Mail des Kontakts sabine.oehlmann@bundesakademie.de
Beginn der Veranstaltung 02.03.2007, 16:00
Ende der Veranstaltung 04.03.2007, 14:00
Veranstaltungsstätte Bundesakademie für kulturelle Bildung, Schlossplatz 13, 38304 Wolfenbüttel
Land der Bundesrepublik Deutschland Niedersachsen
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Relevanz bundesweit
Inhaltsbereich der Veranstaltung Erwachsenenbildung/Weiterbildung
Adressaten Weiterbildungsinteressierte
Aufgenommen am 28.11.2006
Zuletzt geändert am 28.11.2006

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)