Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Fortbildung: Lesediagnostik und Leseförderung Teil 2: Leseförderung in heterogenen Lerngruppen

02.11.2011, 14:30 Uhr - 02.11.2011, 17:30 Uhr

Niedersächsische Landesschulbehörde, Erdgeschoss (Studienseminarraum), Göttingen
Göttingen
reinhild.wilhelm@lschb-bs.niedersachsen.de

https://vedab.nibis.de/veran.php?vid=47435Externer Link

Die Leseförderung in heterogenen Lerngruppen stellt eine besondere Herausforderung für Lehrkräfte dar, gilt es doch, den individuellen Leselernvoraussetzungen aller Schüler gerecht zu werden. Viel- und Lautleseverfahren werden präsentiert. Formen des Partner- oder Tandemlesens als Methode einer effektiven Leseförderung können die TN in diesem Seminar selbst ausprobieren. Es werden Förderideen und -materialien vorgestellt, die auch Schülerinnen oder Schülern mit Leselernschwierigkeiten und solchen, die zwei- oder mehrsprachig aufwachsen, gerecht werden. Diese Veranstaltung ist der 2. Teil zum Fortbildungsangebot “Lesediagnostik und Leseförderung“. Jede dieser beiden Veranstaltungen kann unabhängig voneinander gebucht werden. Vorteilhaft ist die Teilnahme an beiden Fortbildungen. Anmeldeschluss: 20.09.2011.

mehr/weniger
Schlagwörter

LESEN, LESEFOERDERUNG, LESEMOTIVATION, LESEKULTUR, FORTBILDUNG, WEITERBILDUNG, LEHRERFORTBILDUNG,

Art der Veranstaltung Fortbildung
Veranstalter Regionale Fortbildung GOE-NOM-OHA
Kontaktadresse Herzberger Landstraße 14, 37085 Göttingen
E-Mail des Kontakts reinhild.wilhelm@lschb-bs.niedersachsen.de
Beginn der Veranstaltung 02.11.2011, 14:30
Ende der Veranstaltung 02.11.2011, 17:30
Veranstaltungsstätte Niedersächsische Landesschulbehörde, Erdgeschoss (Studienseminarraum), Göttingen
Land der Bundesrepublik Deutschland Niedersachsen
Staat Deutschland
Inhaltsbereich der Veranstaltung Primarstufe; Sonderschule/Förderschule
Adressaten Lehrer/-innen
Aufgenommen am 02.11.2006
Zuletzt geändert am 17.06.2011

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)