Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Kinder und Jugendliche vor belastenden Online-Erfahrungen schützen!?
Online-Befragung von Lehrkräften und pädagogischen Fachkräften startet

https://www.soscisurvey.de/jmspaed/Externer Link

Der erzieherische und gesetzliche Schutz von Heranwachsenden vor Risiken der Online-Medien-Nutzung wirft durch Mediatisierung und Digitalisierung der Lebenswelt zunehmend neue Fragen auf. Bisher liegen allerdings kaum Erkenntnisse dazu vor, wie der Schutz vor Online-Risiken an Schulen sowie in der außerschulischen Jugendarbeit und -bildung umgesetzt und gefördert wird. Wie gestaltet sich die Online-Mediennutzung im pädagogischen Alltag? Welche Erfahrungen machen Lehrkräfte in der Schule, pädagogische Fachkräfte in Jugendarbeit, Jugendbildung und Betreuungseinrichtungen? Diese Fragen will das Projekt Jugendmedienschutz-Index beantworten und damit Grundlagen für die Weiterentwicklung des Jugendmedienschutzes schaffen.

Das Hans-Bredow-Institut für Medienforschung an der Universität Hamburg und das JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis in München führen dazu im Auftrag der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM) eine Befragung in Hamburg, Schleswig-Holstein und Bayern durch.

  • Arbeiten Sie mit Kindern bzw. Jugendlichen im Alter zwischen 9 und 16 Jahren?
  • Arbeiten Sie in Bayern, Hamburg oder Schleswig-Holstein?
  • Dann freuen wir uns sehr, wenn Sie mit Ihren Erfahrungen teilnehmen und die Weiterentwicklung des Jugendmedienschutzes unterstützen!
  • Spezielle Kenntnisse in Jugendmedienschutz oder Medienpädagogik sind für die Teilnahme nicht notwendig!

mehr/weniger
Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

Bayern, Hamburg, Schleswig-Holstein, Medien, Medieneinsatz, Medienkompetenz, Mediennutzung, Medienpädagogik, Online, Umfrage,

Bildungsbereich Sekundarstufe II
Gehört zu URL http://www.jff.de/jugendmedienschutzindex
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit Kontakt Bayern: christa.gebel@jff.de (Christa Gebel)
Kontakt Hamburg/Schleswig-Holstein: m.rechlitz@hans-bredow-institut.de (Marcel Rechlitz)
Rechte Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung
Zuletzt geändert am 11.10.2017

Thematischer Kontext

  1. Lehrerinnen und Lehrer

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)