Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Diskussionspapier und Stellungnahmen zur geplanten neuen Fachkrafterstausbildung an Berufsfachschulen für Kitas

Der Kultusministerkonferenz (KMK) liegt eine Beschlussvorlage vor, die die bundesweite Einführung einer verkürzten Fachkraft-Erstausbildung – analog zu den beruflichen dualen Ausbildungen – an Berufsfachschulen für Kindertageseinrichtungen vorsieht. Die Abstimmung darüber soll voraussichtlich im Frühjahr 2020 erfolgen.

In einem Diskussionspapier bezweifeln WiFF-Leitung Professorin Dr. Kirsten Fuchs-Rechlin und Professor Dr. Thomas Rauschenbach, Direktor des Deutschen Jugendinstituts, dass eine solche neue Eingangsqualifikation dem Fachkräftemangel entscheidend entgegenwirkt. Vielmehr drohe nach einer jahrzehntelangen Verfachlichung und Professionalisierung damit die große Gefahr eines umfassenden "Downgrading" der gesamten Kita-Landschaft.

Auf der Seite der Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte (WiFF) stehen das Diskussionspapier "Wie aus einer 'Fachassistentin' eine 'Fachkraft' wird – oder: Ist die Erzieherinnenausbildung noch zu retten?" sowie weitere Stellungnahmen von Gewerkschaften, Verbänden und Vereinigungen sowie der DGfE-Sektion "Sozialpädagogik und Pädagogik der frühen Kindheit" und des Studiengangstags Pädagogik der Kindheit zum Download zur Verfügung.

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)