Suche

Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Gender und MINT

02.12.2021, 17:30 Uhr - 02.12.2021, 18:30 Uhr

Aus der Online-Dialogreihe „Bildung und Digitalität: Perspektiven aus Forschung und Praxis”
Via Zoom
Online
34
barbara.getto@phzh.ch

h t t p s : / / p h z h . c h / d e / u e b e r - u n s / V e r a n s t a l t u n g e n / v e r a n s t a l t u n g / G e n d e r - u n d - M I N T - O n l i n e - D i a l o g r e i h e - Z B D W - v 1 4 4 4 8 1 4 8 5 . h t m lExterner Link

Die Unterrepräsentanz von Frauen in den sogenannten MINT- Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) ist Thema jahrzehntelanger interdisziplinärer Forschung. Besonders in der Schweiz ist der Partizipations-Unterschied zwischen den Geschlechtern in vielen MINT-Studiengängen und insbesondere in MINT-Berufen groß. Viele dazu beitragende Faktoren, wie gesellschaftlich verankerte Stereotypen, das familiäre Umfeld oder Arbeitsmarktbedingungen, können Lehrpersonen nicht beeinflussen. Sie können jedoch durch geeignete Ansätze und Werkzeuge dazu beitragen speziell auch Mädchen für MINT-Themen zu interessieren oder gar zu begeistern. Shiva Stucki-Sabeti bringt dazu spannende Ergebnisse aus Weiterbildungen mit Lehrkräften zu diesem Thema in die Diskussion ein.

mehr/weniger
Schlagwörter

Berufswahl, Chancengleichheit, Frauenberuf, Gender, Geschlechterforschung, Informatik, Männerberuf, Mathematik, Naturwissenschaften, Technik, MINT, Genderforschung, Geschlechtergerechtigkeit,

Art der Veranstaltung Vortrag / Vorlesung
Inhaltsbereich der Veranstaltung Hochschule; Wissenschaft/Bildungsforschung; Medien- und Informationskompetenz
Adressaten Studierende; Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen; Lehrerbildner/-innen; Fachleute aus Bildungspolitik und -verwaltung
Relevanz europaweit
Veranstalter Pädagogische Hochschule Zürich
Zuletzt geändert am 27.10.2021
Siehe auch: Das Innovationsportal

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)