Suche

Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Mehrsprachigkeit leben!

h t t p s : / / w w w . m e h r s p r a c h i g k e i t - l e b e n . d eExterner Link

Das Modellprojekt unterstützt die sprachliche Bildung von Kindern im Alter von 1 bis 6 Jahren in Deutsch und allen weiteren Familiensprachen. Durch die Sprach- und Familienbildungsprogramme "Griffbereit" und "Rucksack KiTa" erhalten Eltern Anregungen, um die Sprachentwicklung ihrer Kinder im Alltag fördernd begleiten können. Dabei werden sie in ihrer Rolle als wichtige Sprachvorbilder und aktive Bildungspartner*innen gestärkt. Fachkräfte aus Kindertageseinrichtungen und Familienbildungsstätten werden vom Projekt darin unterstützt, einen ressourcenorientierten Umgang mit den Themen Mehrsprachigkeit und gesellschaftliche Vielfalt zu entwickeln.

In "Griffbereit"-Gruppen spielen, singen und malen Kinder im Alter zwischen 1 und 3 Jahren miteinander und mit ihren Eltern. Kommuniziert wird auf Deutsch und in allen weiteren Familiensprachen. Eltern erleben in der Gruppe, wie sie ihre Kinder in der allgemeinen und sprachlichen Entwicklung tiefergehend stärken können. Die Eltern-Kind-Gruppen treffen sich einmal wöchentlich für knapp zwei Stunden. Die Gruppe wird durch zwei geschulte Elternbegleiter*innen angeleitet, wovon mindestens eine*r mehrsprachig ist. Zudem erhalten die Eltern Materialien für zu Hause. Griffbereit-Gruppen können in Kindertageseinrichtungen, Familienbildungsstätten oder auch bei Migrantenselbstorganisationen ins Leben gerufen werden. "Mehrsprachigkeit leben!" übernimmt die Qualifizierung, fachliche Begleitung und Finanzierung der Elternbegleiter*innen.

"Rucksack KiTa" richtet sich an Eltern mit internationaler Familiengeschichte und ihre Kinder im Alter zwischen 4 und 6 Jahren sowie an die Kindertageseinrichtungen, die von diesen Kindern besucht werden. Die Eltern werden als Expert*innen für die Förderung in den Familiensprachen angesprochen und erhalten in der Rucksack-KiTa-Gruppe Anregungen für täglich wechselnde Aktivitäten mit ihren Kindern. In der Kindertageseinrichtung erfolgt parallel die Förderung der deutschen Sprache, wobei die Mehrsprachigkeit als Potenzial der Kinder aufgegriffen wird. Die Gruppen werden durch eine*n geschulte*n Elternbegleiter*in angeleitet. Für zu Hause erhalten die Eltern Materialien in ihren Familiensprachen. "Mehrsprachigkeit leben!" übernimmt die Qualifizierung, fachliche Begleitung und Finanzierung der Elternbegleitperson.

Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Begleitung und Unterstützung von Fachkräften der frühkindlichen Bildung in Kindertageseinrichtungen dabei, die Mehrsprachigkeit von Kindern unter Einbeziehung der Eltern als Potenzial im Einrichtungsalltag aktiv aufzugreifen sowie eine vorurteilsbewusste und diversitätsorientierte Bildungsarbeit umzusetzen.

mehr/weniger
Schlagwörter

Mecklenburg-Vorpommern, Alltag, Anleitung, Anregung, Begleitung (Psy), Deutsch als Zweitsprache, Elementarbildung, Eltern-Kind-Gruppe, Elternarbeit, Elternbildung, Familienbildung, Familienbildungsstätte, Frühpädagogik, Kind, Kindergartenkind, Kindertagesbetreuung, Kindertagesstätte, Kleinkind, Mehrsprachigkeit, Muttersprache, Sprachentwicklung, Sprachförderung, Sprachkompetenz, Unterstützung, Vielfalt, Griffbereit, Rucksack Kita, Familiensprache, Bildungsmaterial, Potenzialentwicklung, Stärkenzentrierung, Diversität,

Titel Mehrsprachigkeit leben!
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Mecklenburg-Vorpommern
Bildungsbereich Elementarbereich
Innovationsbereich Sprachförderung; Interkulturelle Bildung; Förderung von Bildungsbenachteiligten; Individuelle Förderung; Kompetenzentwicklung pädagogischen Personals
Organisationsstruktur

Projektförderung:
Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung Mecklenburg-Vorpommern;
Freudenberg Stiftung

Projektleitung:
Regionale Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie (RAA) Mecklenburg-Vorpommern e.V., Neubrandenburg, Dr. Claudia Seele, E-Mail: mehrsprachigkeit@raa-mv.de

Griffbereit und Rucksack KiTa sind vom Verbund der Kommunalen Integrationszentren (KI) Nordrhein-Westfalen entwickelte Bildungsprogramme. Sie werden bundesweit durch die Landesweite Koordinierungsstelle KI NRW (LaKI) koordiniert und verbreitet. In Mecklenburg-Vorpommern begleitet und koordiniert die RAA M-V die Umsetzung der Programme.

Projektbeginn 2020
Projektende 2022
Beteiligte Bundesländer Mecklenburg-Vorpommern
Zuletzt geändert am 07.10.2021
Siehe auch: Sprachdiagnostik / Sprachförderung im Elementarbereich in Mecklenburg-VorpommernLeseförderung in Mecklenburg-Vorpommern

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)