Suche

Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
MITHOS - Mixed-Reality Interaktives Training zum Umgang mit Heterogenität und Konfliktsituationen in der Schule

h t t p s : / / w w w . d f k i . d e / w e b / f o r s c h u n g / p r o j e k t e - p u b l i k a t i o n e n / p r o j e k t e - u e b e r s i c h t / p r o j e k t / m i t h o s /Externer Link

Ziel von MITHOS ist es, einen Mixed-Reality-gestützten nachhaltigen Erwerb sozialer Kompetenzen für den Unterricht zu ermöglichen. MITHOS bietet realitätsnahe sozio-emotionale Trainingsmöglichkeiten für den Unterricht an ohne das Risiko, Beteiligte herabzuwürdigen. Angehende und praktizierende Lehrpersonen können sich so besser auf Herausforderungen hinsichtlich der Integration unterschiedlicher individueller sozio-emotionaler und kultureller Unterschiede vorbereiten. MITHOS realisiert dies durch eine immersive Mixed-Reality-Umgebung. Diese integriert einen menschengesteuerten Avatar und mehrere autonome Schüler*innenagenten. Empathiefähigkeit und die Wahrnehmung eigener Bedürfnisse werden trainiert, um Perspektivenübernahme und Konfliktregulation in heterogenen Lerngruppen zu unterstützen. Das menschzentrierte und generalisierbare Konzept ist eine neuartige Kombination von Virtual-Reality- und Sensor-technologien zur Simulation interaktiver virtueller Agenten. Das erlaubt den Austausch sozialer Signale, natürliche implizite soziale Rückmeldungen sowie die Kopplung virtueller und realer Erlebniswelten.

Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der virtuell unterstützten Lehrerbildung durch die Kopplung Virtueller und realer Erlebniswelten.

mehr/weniger
Schlagwörter

Heterogene Lerngruppe, Lehrerbildung, Pädagogische Fachkraft, Schule, Soziale Integration, Soziale Kompetenz, Unterstützung, Virtuelle Realität, Digitale Bildung,

Titel MITHOS - Mixed-Reality Interaktives Training zum Umgang mit Heterogenität und Konfliktsituationen in der Schule
Kurztitel MITHOS
Projekttyp Bund-Länder-Projekt
Projekt wird gefördert durch Bund
Bildungsbereich Sekundarbereich I; Sekundarbereich II; Hochschulbereich; Berufliche Bildung; Erwachsenenbildung
Innovationsbereich Medienbildung; Qualitätsmanagement, Evaluation; Lehr-/Lernprozesse; Selbst gesteuertes Lernen; E-Learning; Kompetenzentwicklung pädagogischen Personals; Unterstützungssysteme
Organisationsstruktur

Projektförderung:
Bildungsministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Förderschwerpunktes „Interaktive Systeme in virtuellen und realen Räumen – Innovative Technologien für die digitale Gesellschaft“

Programmleitung:
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, Kaiserslautern
Dr. Patrick Gebhard
, e, Tel: +49 681 85775 3001
Priv.-Doz. Dr. Dimitra Tsovaltzi; , Tel: +49 681 85775 3003

Projektpartner:
Universität Augsburg, Human Centered Artificial Intelligence, Augsburg;
Universität des Saarlandes – Empirische Bildungsforschung und Fachdidaktik Deutsch Primarstufe, Saarbrücken;
TriCAT GmbH, Ulm;
Paragon SemVox GmbH, Limbach

Projektbeginn 01.08.2021
Projektende 31.07.2023
Beteiligte Bundesländer Baden-Württemberg; Bayern; Saarland
Zuletzt geändert am 04.10.2021

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)