Suche

Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
PROfessionalization of Validation Experts

h t t p s : / / w w w . d i e - b o n n . d e / i d / 3 7 1 7 8 / a b o u t / h t m l /Externer Link

Ziel des Projekts ist die Professionalisierung von Validierungsfachkräften. Kompetenzvalidierung ist ein Verfahren, durch das Personen ihre Kompetenzen, die sie in verschiedenen Lernkontexten erworben haben, bei einer kompetenten Stelle zertifizieren lassen können. Laut einer CEDEFOP-Studie existieren sehr unterschiedliche Ansätze zur Professionalisierung von Validierungspersonal in den EU-Ländern. Zudem verfügen viele EU-Länder über keine oder nur begrenzte Bestimmungen in Bezug auf die Anforderungen an die Kompetenzen des Personals, das für die Durchführung von Validierungen verantwortlich ist.

Das Projekt geht folgenden Fragen nach:

  • Welche Kompetenzstandards können für Validierungsfachkräfte definiert werden?
  • Wie kann ein Online-Selbstevaluationsverfahren für Validierungsfachkräfte aussehen, welches die vorab definierten Kompetenzen überprüft?
  • Wie kann ein Learning-Toolkit, welches Lernressourcen für die berufliche Entwicklung von Validierungspraktikerinnen und -praktikern in Europa umfasst, entwickelt, zusammengestellt und erprobt werden?

Das innovative Potenzial des Projekts liegt darin, einen europäischen Standard für die Kompetenzen von in der Validierung tätigen Praktiker*innen zu entwickeln und damit einen Beitrag zur Entwicklung der beruflichen Kompetenzen von Validierungsfachkräften zu leisten.

mehr/weniger
Schlagwörter

Europa, Professionalisierung, Selbstevaluation, Standard, Zertifizierung, Validierung, Kompetenzvalidierung, Validierungspersonal,

Titel PROfessionalization of Validation Experts
Kurztitel PROVE
Projekttyp EU-/internationales Projekt
Projekt wird gefördert durch Sonstiger Träger
Bildungsbereich Erwachsenenbildung
Innovationsbereich E-Learning; Kompetenzentwicklung pädagogischen Personals
Organisationsstruktur

Projektförderung:
Europäische Kommission – Generaldirektion Bildung und Kultur (EAC) mit dem Programm ERASMUS+ für Bildung, Jugend und Sport

Projektleitung:
Abteilung Erwachsenenbildung/Weiterbildung – Fakultät für Sozialwissenschaften – Eberhard Karls Universität Tübingen;
Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt – Philosophisch-pädagogische Fakultät

Projektpartner:
Aristotelio Panepistimio Thessalonikis;
Centro de Formação Profissional;
ErikKaemingk CV;
European Centre for Valuation of Prior Learning (EC-VPL);
Institut de Recherche et d'Information sur le Volontariat;
Deutsches Institut für Erwachsenenbildung (DIE) – Lehren, Lernen, Beraten;
Österreichisches Institut für Berufsbildungsforschung;
Verband Österreichischer Volkshochschulen;
Weiterbildungsakademie Österreich

Projektbeginn 01.10.2019
Projektende 28.02.2022
Zuletzt geändert am 27.09.2021

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)