Suche

Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Schatzsuche - Elternprogramm

h t t p s : / / w w w . s c h a t z s u c h e - k i t a . d e / i n d e x . p h pExterner Link

Schatzsuche ist ein Eltern-Programm für Kindertagesstätten. Ziel des Programms ist es, Eltern für die Stärken und Bedürfnisse ihrer Kinder zu sensibilisieren und ihnen Wissen zum Thema seelisches Wohlbefinden sowie über Unterstützungsangebote zu vermitteln.
Das Programm folgt einem ressourcenorientierten Ansatz. Die Aufmerksamkeit der Erwachsenen richtet sich auf die Stärken und Schutzfaktoren der Kinder. Durch Stärkung der Resilienz wird das seelische Wohlbefinden gefördert. Das Programm wird von zertifizierten Fachkräften durchgeführt.

Das Bild einer abenteuerlichen Schatzsuche ist der rote Faden des Programms. Mütter, Väter oder andere Bezugspersonen begeben sich als Expert*innen ihrer Kinder auf eine Reise. Sie entdecken Stärken und heben Schätze, die in den Kindern schlummern.

Jede beteiligte Kita erhält ein Medienpaket in Form einer Schatzkiste.
Die kreativ gestalteten Materialien sind das Handwerkszeug für die Schatzsuche-Referent*innen. Die Materialien verzichten weitgehend auf Schriftsprache. Das heißt: wenig Text in leichter Sprache, viele Bilder und spielerische Elemente. So wird allen Eltern die Teilhabe ermöglicht.
In sechs Programmtreffen schaffen kreative Methoden und Materialien eine angenehme Atmosphäre und motivieren Eltern bei ihrer Reise.

Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Schulung von Eltern in Kindertagesstätten zum Thema Resilienz, womit das körperliche, seelische und soziale Wohlbefinden der Kinder gefördert werden soll.

mehr/weniger
Schlagwörter

Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Schleswig-Holstein, Eltern, Elternarbeit, Elternbildung, Kind, Kind-Eltern-Beziehung, Kindergartenkind, Kindertagesstätte, Resilienz, Wohlbefinden,

Titel Schatzsuche - Elternprogramm
Kurztitel Schatzsuche
Projekttyp Sonstige Projekte
Projekt wird gefördert durch Sonstiger Träger
Bildungsbereich Elementarbereich
Innovationsbereich Gesundheitsbildung
Organisationsstruktur

Projektförderung:
Die Entwicklung des Programms wurde von Oktober 2010 bis Dezember 2013 von den gesetzlichen Krankenkassen in Hamburg (GKV) finanziert. Seit Januar 2014 erfolgt die Finanzierung in Hamburg durch die Techniker Krankenkasse (TK) und aus Eigenmitteln. In den anderen beteiligten Bundesländern erfolgt die Finanzierung über unterschiedliche Kooperationspartner.

Projektentwicklung:
Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V. (HAG)

Projektevaluation:
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Zentrum für Psychosoziale Medizin, Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie, Dr. Silke Pawils

Das Projekt wird in den Bundesländern von den jeweiligen Landesvereinigungen für Gesundheitsförderung koordiniert:
Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.;
Hessische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.
;
Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Mecklenburg-Vorpommern e.V.
;
Landesvereinigung für Gesundheitsförderung in Schleswig-Holstein e.V.
;
Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V.;
Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.
Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e.V.

AOK Nordost;
Techniker Krankenkasse;
Behörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration, Hamburg, Sozialpädagogisches Fortbildungszentrum

Projektbeginn 2010
Projektende
Zuletzt geändert am 19.11.2020
Siehe auch: Programme / Kurse und Methoden der ElternbildungZusammenarbeit mit Eltern in Kindertageseinrichtungen
Ist Vorgänger von: Schatzsuche – Schule in Sicht

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)