Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Schule als Ort der Vielfalt

h t t p s : / / w w w . i m a p - i n s t i t u t . d e / d e / b l o g / p r o j e k t s t a r t - % E 2 % 8 0 % 9 E s c h u l e - a l s - o r t - d e r - v i e l f a l t % E 2 % 8 0 % 9 CExterner Link

Ziel des Schulentwicklungsprojekts ist es, innovative Teilhabeformate in Schule und Gesellschaft zu bringen, um die Potenziale von zugewanderten Schüler*innen umfassend und angemessen fördern zu können.

An zehn Pilotschulen werden Lösungsansätze für gelingende Teilhabe entwickelt und als kultursensible Veränderungsprozesse umgesetzt. Dazu werden nachhaltige Organisationsstrukturen für die Integrationsarbeit in der Schule aufgebaut.

Bestandteile der ersten Projektphase sind die Entwicklung kultursensibler Elternarbeit zur Stärkung der vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen Familie und Schule sowie die Schaffung kultursensibler Angebote für die Schülerschaft im Rahmen der Berufsvorbereitung oder dem offenen Ganztag.
Um langfristig Wirkung zu entfalten, sollen die in den Schulen erprobten Projektansätze als Beispiele guter Praxis an andere Standorte und Akteure der Bildungsarbeit weitergegeben werden.
Begleitet wird diese Pionierarbeit durch die interkulturelle Qualifikation von 150 Teach-First-Deutschland-Fellows für den erfolgreichen Umgang mit Vielfalt in ihrem Arbeitsalltag an den Schulen. Auch eine Handreichung wird erstellt.

Das innovative Potenzial des Projekts liegt darin, innovative Teilhabeformate für Neuzugewanderte an die Schulen zu bringen und diese dabei zu unterstützen, sich strukturell zu Orten für gelebte Diversität zu entwickeln.

mehr/weniger
Schlagwörter

Baden-Württemberg, Bildungschance, Chancengleichheit, Integration, Interkulturelle Bildung, Migrant, Schule, Schulentwicklung, Vielfalt, Teilhabe, Potenzialentwicklung, Kultursensibilität,

Titel Schule als Ort der Vielfalt
Projekttyp EU-/internationales Projekt
Projekt wird gefördert durch Sonstiger Träger
Bildungsbereich Primarbereich; Sekundarbereich I; Sekundarbereich II
Innovationsbereich Interkulturelle Bildung; Demokratie- und Werteerziehung, Gewaltprävention; Förderung von Bildungsbenachteiligten; Eigenverantwortlichkeit von Bildungseinrichtungen
Organisationsstruktur

Projektfinanzierung:
Europäische Union im Rahmen von AMIF („Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds“)

Projektleitung:
Teach First Deutschland

Kooperationspartner:
IMAP, Düsseldorf/Berlin

Projektbeginn 01.01.2020
Projektende 30.06.2022
Zuletzt geändert am 15.06.2020

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)