Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
welcome@healthcare – Koordinierungsstelle für Geflüchtete in Pflege- und Gesundheitsfachberufen NRW

https://www.paritaetische-akademie-nrw.de/healthcare-nrw/Externer Link

Ziel von welcome@healthcare ist es, geflüchtete Menschen für das Arbeitsfeld Pflege- und Gesundheitsfachberufe zu gewinnen und zu qualifizieren.

Um die Anforderungen der Fachberufe und die Spezifika der Zielgruppe in Einklang zu bringen, werden Qualifizierungs- und Kompetenzfeststellungsverfahren entwickelt und bereitgestellt.
Dabei geht es vor allem auch darum, Standards für Integrations- und Ausbildungsprozesse im Pflege- und Gesundheitssektor zu etablieren, die ggf. auch für andere Zielgruppen angepasst werden können – angefangen bei der ersten Interessensbekundung bis zum Start der Ausbildung.

Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Unterstützung von Akteurinnen und Akteuren im Pflege- und Gesundheitssektor bei der Ansprache, der Gewinnung und der Qualifizierung von geflüchteten Menschen für die unterschiedlichen Fachberufe.

mehr/weniger
Schlagwörter

Nordrhein-Westfalen, Ausbildung, Flüchtling, Gesundheitsberuf, Integration, Pflegerischer Beruf, Qualifizierung, Standardisierung, Kompetenzfeststellung,

Titel welcome@healthcare – Koordinierungsstelle für Geflüchtete in Pflege- und Gesundheitsfachberufen NRW
Kurztitel welcome@healthcare
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Nordrhein-Westfalen
Bildungsbereich Berufliche Bildung; Erwachsenenbildung
Innovationsbereich Förderung von Bildungsbenachteiligten
Organisationsstruktur

Projektförderung:
Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen (MGEPA NRW);
Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege Nordrhein-Westfalen (LAG NRW);
Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen

Projektleitung:
Paritätische Akademie NRW, Sladjena Batinić, Wuppertal, Tel. (0202) 2822-223, E-Mail: batinic@paritaet-nrw.org

Projektbeginn 01.11.2016
Projektende 31.10.2019
Beteiligte Bundesländer Nordrhein-Westfalen
Zuletzt geändert am 30.08.2018

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)