Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Lehrkräfte Plus

http://www.pse.rub.de/LKplus/Externer Link

Ziel des Projekts ist die Weiterqualifizierung von Lehrkräften mit Fluchthintergrund für die Arbeit an deutschen Schulen.

Das Qualifizierungsprogramm wird an der Ruhr-Universität Bochum ab April 2017 insgesamt dreimal angeboten. Es erstreckt sich jeweils über ein Jahr und findet in Vollzeit statt.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer,  die in ihrem Heimatland Fachunterricht in Chemie, Physik, Mathematik, Sport, Englisch oder Französisch gegeben haben, werden an der Hochschule als Sprachstudierende eingeschrieben. Bis auf die Semestergebühren ist die Programmteilnahme kostenfrei.

Programminhalte sind ein Intensivkurs Deutsch, die Vertiefung fachlichen und fachdidaktischen Wissens, eine pädagogisch-interkulturelle Qualifizierung, das Sammeln praktischer Erfahrungen an einer Schule mit Begleitung durch erfahrene Lehrkräfte, die Zusammenarbeit mit fachdidaktisch Studierenden in einem Mentorenprogramm sowie eine Beratung zu beruflichen Perspektiven im schulischen Kontext.

Das innovative Potenzial des Programms liegt in der Weiterqualifizierung von Lehrkräften mit Fluchthintergrund für die Arbeit an deutschen Schulen.

mehr/weniger
Schlagwörter

Nordrhein-Westfalen, Fachliche Qualifikation, Flüchtling, Lehrer, Lehrerbildung, Qualifizierung, Weiterqualifizierung, pädagogisch-interkulturelle Qualifizierung, didaktische Qualifikation, pädagogische Qualifikation,

Titel Lehrkräfte Plus
Projekttyp Stiftungsprojekt
Projekt wird gefördert durch Nordrhein-Westfalen; Sonstiger Träger
Bildungsbereich Hochschulbereich
Innovationsbereich Interkulturelle Bildung; Lebenslanges Lernen; Durchlässigkeit von Bildungsangeboten; Bildung im internationalen Kontext
Organisationsstruktur

Projektförderung:
Stiftung Mercator;
Bertelsmann Stiftung

Projektleitung:
Professional School of Education der Ruhr-Universität Bochum, E-Mail: PSE-LKplus@rub.de

Kooperationspartner:
Universität Bielefeld;
Ministerium für Schule und Bildung NRW;
Landeskoordinierungsstelle der Kommunalen Integrationszentren in NRW

Projektbeginn 2017
Projektende 2020
Beteiligte Bundesländer Nordrhein-Westfalen
Zuletzt geändert am 26.07.2018

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)