Suche

German Education Server Eduserver Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Schneider-Andrich, Petra

Themen und Entwicklung früher Peerbeziehungen.

h t t p s : / / w w w . k i t a - f a c h t e x t e . d e / t e x t e - f i n d e n / d e t a i l / d a t a / t h e m e n - u n d - e n t w i c k l u n g - f r u e h e r - p e e r b e z i e h u n g e n /Externer Link

Peers sind Mitglieder einer sozialen Gruppe und stehen in reziproker Beziehung zueinander. Sie sind durch ähnliche Merkmale wie Alter, Geschlecht oder sozialer Herkunft miteinander verbunden. Die Beziehungen zwischen jungen Peers zeichnen sich, im Vergleich zu älteren Kinder- und Jugend-Peergruppen, durch spezifische Ausprägungen in Größe, Beständigkeit, Reziprozität und Interaktionen aus. Sie gestalten sich vorrangig als Spiel- und Übungsfeld zur gegenseitigen Inspiration, um soziale, kognitive und sprachliche Kompetenzen auszubilden. Kleinkinder verfügen aber auch über Kompetenzen, um Beziehungen zu anderen Kindern von Anfang an gestalten zu können. (Verlag).

Schlagwörter

Peer-Beziehungen, Beziehung, Kleinkind, Frühpädagogik, Interaktion, Kompetenzentwicklung,

Quelle Berlin: Alice Salomon Hochschule Berlin (2011), 19 S., URL des Volltextes: https://www.kita-fachtexte.de/texte-finden/detail/data/themen-und-entwicklung-frueher-peerbeziehungen/
Reihe KiTa Fachtexte
Beigaben Literaturangaben
Sprache deutsch
Dokumenttyp Monographie

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)