Suche

German Education Server Eduserver Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Helmke, Andreas

Was wissen wir über guten Unterricht?

Wissenschaftliche Erkenntnisse zur Unterrichtsforschung und Konsequenzen für die Unterrichtsentwicklung.

h t t p : / / w w w . b i l d u n g . k o e l n . d e / i m p e r i a / m d / c o n t e n t / s e l b s t _ s c h u l e / d o w n l o a d s / a n d r e a s _ h e l m k e _ . p d fExterner Link

Der Artikel ist die erweiterte Fassung eines Vortrages, der bei der Veranstaltung "Lehren und Lernen für die Zukunft" zur flächendeckenden Einführung des Projektes "Selbstständige Schule" am 28. Oktober 2006 in Essen gehalten wurde. Der Autor geht der Frage nach den Merkmalen eines guten Lehrers bzw. nach den Gelingensbedingungen erfolgreichen Unterrichts als Gegenstand der empirischen Unterrichtsforschung nach. Einleitend begründet er die Bedeutsamkeit der Unterrichtsforschung mit einem Blick auf den Forschungsstand. Im Hauptteil stellt er zunächst das theoretische Rahmenmodell (Angebots-Nutzungs-Modell) seiner Forschung vor. Anschließend skizziert er zehn fachübergreifende Merkmale der Unterrichtsqualität. Darauf folgend geht er auf die Notwendigkeit einer fundierten Diagnose des Unterrichts als einer notwendigen Voraussetzung für die Verbesserung des Unterrichts ein und abschließend wirft er einen Blick auf die Bedingungen des Gelingens oder Misslingens von Prozessen der Unterrichtsentwicklung. (DIPF/mh).

Schlagwörter

Bildungsforschung, Erfolg, Diagnose, Unterrichtsqualität, Didaktik, Unterrichtsentwicklung, Unterrichtsforschung, Unterricht, Merkmal, Prozess, Theoretisches Modell, Wirkung,

Quelle (2007), 17 S., URL des Volltextes: http://www.bildung.koeln.de/imperia/md/content/selbst_schule/downloads/andreas_helmke_.pdf
Beigaben Literaturangaben; Abbildungen; Tabellen
Sprache deutsch
Dokumenttyp Monographie

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)