Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Wissenstypen und professionelles Selbstverstaendnis.

Eine empirische Untersuchung bei Berufschullehrern.

http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0111-pedocs-128385Externer Link

Forschungsmethode: empirisch, Interview, Einzelinterview. "Fuer die Bewaeltigung ihrer beruflichen Aufgaben benoetigten Lehrer professionelles Wissen, das aus verschiedenen Disziplinen stammt, naemlich aus den Wissenschaftsdisziplinen der von ihnen unterrichteten Faecher und aus der Paedagogik. Im Rahmen ihrer Ausbildung und ihrer beruflichen Entwicklung muessen sie solches Wissen unterschiedlicher Herkunft integrieren, d. h. insoweit in Beziehung setzen, dass sie ihre taegliche Arbeit daran orientieren koennen. In dem Beitrag wird der Umgang mit Wissen verschiedener disziplinaerer Herkunft empirisch untersucht. Vierzig Berufsschullehrer, die Fachrechnen unterrichten, wurden zu ihrem Unterricht befragt. Die Antworten wurden daraufhin analysiert, welche Auffassungen ueber die Beziehung von Berufskunde (Metallberufen) und Mathematik die Vorstellungen ueber Unterricht bestimmen. Ausserdem wurde das professionelle Selbstverstaendnis (Spezialist fuer Paedagogik, Berufsfeld oder Mathematik) erfragt. Es wird dargestellt, dass die kognitive Integration von Wissen verschiedenen Typs in vielen qualifizierten Berufen erforderlich ist." (Autorenreferat).

mehr/weniger
Schlagwörter

Empirische Untersuchung, Lehrer, Berufliche Qualifikation, Berufsproblem, Qualifikationsanforderung, Berufsschule, Berufliches Selbstverständnis,

Dokumenttyp Zeitschriftenaufsatz
Medientyp online; gedruckt
Erscheinungsjahr 1991
ISSN 0044-3247
urn:nbn:de:0111-pedocs-128385
Zeitschrift Zeitschrift für Pädagogik
Jahrgang 37
Heft 5
Sprache deutsch
Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Nürnberg
1996_(CD)

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)