Der lange Weg zum Frauenwahlrecht in Deutschland

h t t p : / / f r a u e n - m a c h t - p o l i t i k - f f m . d e / w p - c o n t e n t / u p l o a d s / 2 0 1 8 / 0 9 / F r a u e n w a h l r e c h t _ S c h % C 3 % B C l e r _ i n n e n h e f t _ D o w n l o a d . p d f

"Alle Wahlen zu öffentlichen Körperschaften sind fortan nach dem gleichen, geheimen, direkten, allgemeinen Wahlrecht [] für alle mindestens 20 Jahre alten männlichen und weiblichen Personen zu vollziehen, lautete der Aufruf des Rates der Volksbeauftragten am 12. November 1918. Nun besaßen alle Frauen und Männer mit deutscher Staatsbürgerschaft das aktive und passive Wahlrecht. Dem war allerdings ein langer Kampf vorangegangen. Über Jahrzehnte kämpften Frauen dafür weltweit auch unter Einsatz ihres Lebens...

Autor:

Frauenreferat der Stadt Frankfurt am Main; info.frauenreferat@stadt-frankfurt.de

Bildungsebene:

Sekundarstufe I; Sekundarstufe II

Lizenz:

Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung

Schlagwörter:

20. Jahrhundert; Feminismus; Frauenrecht; Frauenwahlrecht

Sprache:

Deutsch

Themenbereich:

Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Geschichte
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Geschichte; Geschichtliche Überblicke
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Geschichte; Geschichtliche Überblicke; Frauengeschichte

Geeignet für:

Lehrer; Schüler