Kompetenzagenturen: Praxishilfen. Nr. 2: Gender und Cultural Mainstreaming

h t t p s : / / w w w . b i l d u n g . k o e l n . d e / i m p e r i a / m d / c o n t e n t / p r o j e k t e / k o m p _ a g e n t u r r o d e n k i r c h e n / k a _ p r a x i s h i l f e n _ 2 . p d f

Gender und Cultural Mainstreaming zielen als Querschnittsthemen auf die Verwirklichung von Chancengleichheit und damit auf die Gleichberechtigung von Frauen und Männern sowie Personen mit und ohne Migrationshintergrund. Welche Bedeutung haben Gender und Cultural Mainstreaming für die Kompetenzagenturen und wie lassen sich die Strategien umsetzen? In der Praxishilfe werden einige geschlechtsspezifische Förderkonzepte vorgestellt. Darüber hinaus wird erläutert, wie und warum Besonderheiten im Umgang mit Jugendlichen und ihrem Migrationshintergrund beachtet werden sollten.

Autor:

Projektträger im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt

Bildungsebene:

Berufliche Bildung; Spezieller Förderbedarf

Lernressourcentyp:

Primärmaterial/Quelle

Lizenz:

Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung

Schlagwörter:

Arbeitslosigkeit; Ausbildung; Ausbildungsplatz; Benachteiligter Jugendlicher; Benachteiligung; Berufliche Integration; Förderung; Jugendarbeitslosigkeit; Jugendsozialarbeit; Ländlicher Raum; Soziale Integration; Sozialer Brennpunkt; Unterstützung

freie Schlagwörter:

Beratun

Sprache:

Deutsch

Themenbereich:

Berufliche Bildung; Berufliche Bildung allgemein
Berufliche Bildung; Berufliche Bildung allgemein; Berufswahl, Berufsvorbereitung, Berufsberatung

Geeignet für:

Lehrer; Schüler