Subtraktionsverfahren: so löst man Gleichungen mit zwei Unbekannten, Beispiel 1 | G.02.04 - kostenloses Unterrichtsmaterial online bei Elixier

h t t p : / / w w w . m a t h e - s e i t e . d e / m i t t e l s t u f e / g l e i c h u n g e n / l i n e a r e - g l e i c h u n g s s y s t e m e / s u b t r a k t i o n s v e r f a h r e n / r e c h e n b e i s p i e l 1 /

Hat man zwei Gleichungen mit zwei Unbekannten gegeben, so spricht man von einem „Linearen Gleichungssystem“ bzw. von einem 2x2 – LGS. Die Lösung über das sogenannte „Subtraktionsverfahren“ läuft folgender Maßen: Man sucht sich eine beliebige Variable aus, z.B. „x“. Nun multipliziert man beide Gleichungen derart, dass vor dieser Variable die gleiche Zahl, und auch das gleiche Vorzeichen steht. Nehmen wir beispielsweise an, in einer Gleichung stand ursprünglich „2x“, in der anderen „3x“. Nun könnte man die erste Gleichung mit „3“, die zweite Gleichung mit „2“ multiplizieren, denn dann steht beide Male „6x“ da. Nun zieht man beide Gleichungen von einander ab. Im Ergebnis steht nun kein „x“ mehr, sondern nur noch „y“, so dass man nach „y“ auflösen kann.

Höchstalter:

19

Mindestalter:

15

Bildungsebene:

Sekundarstufe I Sekundarstufe II

Kostenpflichtig:

nein

Lernressourcentyp:

Audiovisuelles Medium

Lizenz:

CC by-nc-ND

Schlagwörter:

Gleichungssystem

freie Schlagwörter:

2x2; LGS; Lineares; Subtraktionsverfahren

Sprache:

de

Themenbereich:

Schule mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer Mathematik

Geeignet für:

Lehrer; Schüler