Die Verantwortung der Physik für die Bombe - Unterrichtseinheit

h t t p : / / w w w . l e h r e r - o n l i n e . d e / e i n s t e i n - l i t e r a t u r . p h p

Internetrecherchen, freie Textbearbeitung und kreative Schreibanlässe machen es leicht, sich mit der sonst eher trockenen Materie einer historisch bedeutenden Persönlichkeit auseinander zu setzen. Und das erst recht im Fall Einsteins, des Weltbildveränderers, des Pazifisten und des Ideengebers für die Atombombe.Dabei spielt im Zusammenhang mit dem Einsatz der Atombombe in Hiroshima und Nagasaki die Frage nach der Verantwortung des Naturwissenschaftlers für die Anwendung seiner Erkenntnisse eine zentrale Rolle. Außerdem erstellen die Schülerinnen und Schüler einen Einsteinkalender, der im Klassenzimmer aufgehängt werden und der sie durch das Einsteinjahr begleiten soll. Material steht zum Download zur Verfügung.

Autor:

Günther Neumann; heinen@lehrer-online.de

Bildungsebene:

Sekundarstufe I; Sekundarstufe II

Lernressourcentyp:

Arbeitsblatt

freie Schlagwörter:

DEUTSCHUNTERRICHT; UNTERRICHTSEINHEIT; UNTERRICHT; ATOMBOMBE; EINSTEIN; ALBERT; LYRIK; DRAMA; JAPAN; PHYSIK; DÜRRENMATT; FRIEDRICH

Themenbereich:

Schule; Sprachen und Literatur
Schule; Sprachen und Literatur; Deutsch
Schule; Sprachen und Literatur; Deutsch; Literatur
Schule; Sprachen und Literatur; Latein; Literatur

Geeignet für:

Lehrer; Schüler