50 Jahre Deutscher Jugendliteraturpreis: Gespräch mit Otto Brunken

h t t p : / / w w w . l e s e n - i n - d e u t s c h l a n d . d e / h t m l / c o n t e n t . p h p ? o b j e c t = j o u r n a l & l i d = 5 6 1

In dem Interview des Jury-Vorsitzenden des Deutschen Kinder- und Jugendliteraturpreises mit der Preisträgerin des Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreises 2003, Mirijam Günter geht es um Themen wie: Entwicklung der Leseförderung von Verlagen, Schulen und Autoren, der Einfluss neuer Medien auf das Leseverhalten von Jugendlichen, mögliche Anreize und Motivationen für das Lesen, zeitgemäße Themen für Kinder- und Jugendliteratur, die Aktualität sozialkritischer Jugendbücher, die Beharrungstendenzen des unterrichtlichen Literaturkanons, die Frage nach der ästhetisch-literarischen Qualität von Kinder- und Jugendliteratur und das Spannungsverhältnis von Anbiederung und Authentizität der Autoren.

Autor:

Haug, Katja; haug@digitale-zeiten.de

Bildungsebene:

Primarstufe Sekundarstufe I Sekundarstufe II

Lernressourcentyp:

Primärmaterial/Quelle

freie Schlagwörter:

LESEN; LESEFÖRDERUNG; LESEINTERESSE; LESEKULTUR; LESEMOTIVATION; LESEVERHALTEN; KINDERLITERATUR; JUGENDLITERATUR; LITERATURKANON; LITERATURUNTERRICHT; SOZIALKRITIK; AESTHETISCHE BILDUNG; AUTHENTIZITAET

Sprache:

Deutsch

Themenbereich:

Schule Sprachen und Literatur
Schule Sprachen und Literatur Deutsch
Schule Sprachen und Literatur Deutsch Literatur
Schule Sprachen und Literatur Deutsch Literatur Kinderliteratur, Jugendliteratur

Kompletter Titel:

Orientierungsmarken der Wirklichkeit. 50 Jahre Deutscher Jugendliteraturpreis - Anlass zum Gespräch

Geeignet für:

Lehrer; Schüler