Making education reform happen

h t t p : / / o e c d e d u c a t i o n t o d a y . b l o g s p o t . c o m / 2 0 1 2 / 0 1 / m a k i n g - e d u c a t i o n - r e f o r m - h a p p e n . h t m l

Zum Jahresanfang 2012 schlägt die OECD vor, Lehrerinnen und Lehrer zum Gelingen von Bildungsreformen in die Bildungsplanung einzubeziehen. Ergebnisse der PISA-Studien wweisen darauf hin, dass der Erfolg von Schülerleistungen im Zusammenhang steht mit der fachlichen Qualifikation und beruflichen Anerkennung von Lehrerinnen und Lehrern, beispielhaft ist hier Finnland, daher sollten die Fachkräfte in Bildungsreformprozesse involviert werden. In diesem Kontext findet im Frühjahr 2012 zum zweiten Mal ein internationaler Gipfel statt (International Summit of the Teaching Profession).

Autor:

Archiron, Marilyn

Lange Beschreibung:

A New Year’s greeting by OECD Directorate Education, suggesting that education reform is most effective if teachers are involved in the reform process. Findings from past PISA studies demonstrate the success of students in countries with igh-quality teaching professions and a high recognition of teachers (Finland), and if reform is to be sustainable, the importance of its support by teachers, principals and education ministers cannot be underrated. this perspective will be discussed at the International Summit of the Teaching Profession, to b e held in New York in Spring 2012.

Bildungsebene:

Primarstufe; Sekundarstufe I; Sekundarstufe II

Lernressourcentyp:

Primärmaterial/Quelle

Schlagwörter:

Bildungsreform; Bildungspolitik; Lehrerbildung; Professionalisierung

freie Schlagwörter:

Reformprozess; Lehrerberuf; SChülerleistungen; internationaler Vergleich; OECD (Organisation for Economic Co-Operation and Development

Sprache:

Englisch

Themenbereich:

Schule; Schulwesen allgemein
Schule; Schulwesen allgemein; Lehrerberuf

Geeignet für:

Lehrer; Schüler