Ab wann bin ich abhängig von meinem Smartphone?

h t t p s : / / w w w . b r . d e / s o g e h t m e d i e n / m e d i e n - b a s i c s / h a n d y s u c h t / h a n d y s u c h t 1 0 0 . h t m l

Das Handy ist bei den meisten ein ständiger treuer Begleiter – vor allem bei Jugendlichen. Egal ob im Bus, zu Hause oder unterwegs mit anderen - das Smartphone ist immer in Reich- und Sichtweite. Doch ab wann gilt man als „handysüchtig“? Dieser Frage geht „so geht MEDIEN“, die Medienkompetenz-Initiative von ARD, ZDF und Deutschlandradio, auf den Grund und gibt Jugendlichen Strategien und Lösungsvorschläge mit auf den Weg, ihre eigene Smartphone-Nutzung im Alltag zu reduzieren. Das Modul ist so aufgebaut, dass die Jugendlichen durch die Eingangsfrage: „Wofür habt ihr euer Handy in den letzten zwei Tagen / in der letzten Woche benutzt?“ erstmals ihre Nutzung überhaupt hinterfragen. Den Lehrkräften steht dafür eine komplette Unterrichtseinheit zur Verfügung – mit Video, Arbeitsblättern, Vorschlag für den Stundenablauf und einem Quiz.

Höchstalter:

18

Mindestalter:

10

Bildungsebene:

Sekundarstufe I Sekundarstufe II

Lernressourcentyp:

Audiovisuelles Medium; Website; Arbeitsblatt; Simulation; Unterrichtsplanung

Lizenz:

keine Angabe

Schlagwörter:

Medienpädagogik Medienerziehung Medienwirkung Rundfunk Fernsehen Internet Soziales Netzwerk Handy Smartphone Mediennutzung

freie Schlagwörter:

Handysucht

Sprache:

de

Themenbereich:

Schule fachunabhängige Bildungsthemen Medienerziehung Medienpädagogische Handlungsfelder Computer/Multimedia
Schule fachunabhängige Bildungsthemen Medienerziehung Medienpädagogischer Aspekt
Schule fachunabhängige Bildungsthemen Sucht und Prävention Suchtursachen
Schule fachunabhängige Bildungsthemen Sucht und Prävention Sonstige Abhängigkeiten
Schule fachunabhängige Bildungsthemen Sucht und Prävention Gesellschaftliche Aspekte

Geeignet für:

Schüler; Lehrer