Kompetenzagenturen: Praxishilfen. Nr. 4: Integrationsstrategie Übergangsmanagement

h t t p s : / / w w w . b i l d u n g . k o e l n . d e / i m p e r i a / m d / c o n t e n t / p r o j e k t e / k o m p _ a g e n t u r r o d e n k i r c h e n / p r a x i s h i l f e n _ 4 . p d f

Behandelt wird das Thema „Übergang Schule - Beruf“. Kompetenzagenturen begleiten besonders benachteiligte Jugendliche bei ihren Übergängen in Ausbildung und Beruf und berücksichtigen dabei auch Aspekte der sozialen Integration. Sie sind damit Teil des Übergangssystems, das aus vielen unterschiedlichen Akteurinnen und Akteuren besteht. Doch bleibt die Frage: Was ist eigentlich „Übergangsmanagement“ und was ist das Besondere in den Kompetenzagenturen daran? Diese Fragen versucht die Praxishilfe zu beantworten.

Autor:

Projektträger im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt

Bildungsebene:

Berufliche Bildung; Spezieller Förderbedarf

Lernressourcentyp:

Primärmaterial/Quelle

Lizenz:

Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung

Schlagwörter:

Arbeitslosigkeit; Ausbildung; Ausbildungsplatz; Benachteiligter Jugendlicher; Benachteiligung; Beratung; Berufliche Integration; Bildungsangebot; Förderung; Jugendarbeitslosigkeit; Jugendsozialarbeit; Übergang Schule - Beruf; Unterstützung

freie Schlagwörter:

Soziale Integr

Sprache:

Deutsch

Themenbereich:

Berufliche Bildung; Berufliche Bildung allgemein
Berufliche Bildung; Berufliche Bildung allgemein; Berufswahl, Berufsvorbereitung, Berufsberatung

Geeignet für:

Lehrer; Schüler