Menschenrechtsverletzungen in den Haftanstalten des MfS

h t t p s : / / w w w . l e h r e r - o n l i n e . d e / f o k u s t h e m e n / d e u t s c h - d e u t s c h e - g e s c h i c h t e / h e r r s c h a f t - i m - g e t e i l t e n - d e u t s c h l a n d / u n t e r r i c h t s e i n h e i t / u e / m e n s c h e n r e c h t s v e r l e t z u n g e n - i n - d e n - h a f t a n s t a l t e n - d e s - m f s /

Diese Unterrichtseinheit verdeutlicht am Beispiel der Untersuchungshaft durch das Ministerium für Staatssicherheit (MfS), welch menschenunwürdigen Verhältnissen politische Häftlinge ausgesetzt waren. Dabei hatte sich die DDR mit der Unterzeichnung der KSZE-Schlussakte von Helsinki (1975) zur Einhaltung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte verpflichtet.

Höchstalter:

18

Mindestalter:

10

Bildungsebene:

Sekundarstufe I Sekundarstufe II

Lernressourcentyp:

Arbeitsblatt

Lizenz:

Frei nutzbares Material

Schlagwörter:

Menschenrechte Zeitgeschichte

freie Schlagwörter:

deutsche Teilung

Sprache:

Deutsch

Themenbereich:

Schule sozialkundlich-philosophische Fächer Ethik Werte und Normen
Schule sozialkundlich-philosophische Fächer Geschichte Epochen Geschichte von 1945 bis 1990 Deutschland Deutsche Demokratische Republik 1949 - 1990
Schule fachunabhängige Bildungsthemen Medienerziehung Medienpädagogische Handlungsfelder Computer/Multimedia Medienpädagogischer Aspekt
Schule sozialkundlich-philosophische Fächer Politik Politikfelder Innere Sicherheit
Schule sozialkundlich-philosophische Fächer Politik Recht Menschenrechte
Schule sozialkundlich-philosophische Fächer Politik Individuum und Gesellschaft Sozialisation, Verhalten

Geeignet für:

Lehrer