Interdisziplinäres Zentrum Ästhetische Bildung / IZÄB

http://www.iz.aesthetische.bildung.phil.uni-erlangen.de/ausschreibung.htm

Das IZÄB widmet sich der ästhetischen Dimension von Bildung. es werden dabei die Möglichkeiten ästhetischer Bildung als spezifische Modi der Weltwahrnehmung, des Umgangs mit Anderen und der Persönlichkeitsentwicklung erforscht. Dazu werden Prozesse ästhetischer Wahrnehmung, Gestaltung und ästhetischen Urteilens in Kooperation verschiedener Fächer unterschiedlicher Fakultäten untersucht. Eine besondere Aufmerksamkeit gilt dabei der Förderung der ästhetischen Bildung in der Praxis. U.a. widmet sich das von der Hanns-Seidel-Stiftung ab 2011 geförderte Promotionskolleg “Gestalten und Erkennen“ den künstlerischen Unterrichtsfächern. In dem interdisziplinären Forschungszusammenhang arbeiten die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) und die Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) daran, Kompetenzmodelle für künstlerische Fächer entwickeln.

Autor:

Prof. Dr. Eckart Liebau, eckart.liebau@paed.phil.uni-erlangen.de

Bildungsebene:

Sekundarstufe I; Sekundarstufe II; Hochschule

Schlagwörter:

Schulforschung; Didaktik; Kunst; Musik; Fachdidaktik

freie Schlagwörter:

empirische Bildungsforschung; darstellendes Spiel

Sprache:

Deutsch

Themenbereich:

Schule; musische Fächer

Geeignet für:

Lehrer; Schüler