Faires Spielzeug und Spielzeugproduktion - erstes globales Lernen für Grundschüler

h t t p : / / w w w . g l o b a l e s l e r n e n . d e / d e / b i l d u n g s m a t e r i a l i e n / b i l d u n g s m a t e r i a l i e n - a k t u e l l / u n t e r r i c h t s e i n h e i t - f a i r e s - s p i e l z e u g - s p i e l z e u g p r o d u k t i o n

Jedes zweite in Deutschland verkaufte Spielzeug kommt mittlerweile aus China. In den dortigen Fabriken werden nicht selten international anerkannte Menschenrechts- und Arbeitsstandards verletzt. Mit diesem interaktiven Material sollen Kinder der Klassenstufe 3-5 deshalb spielend etwas über gerechte Arbeitsbedingungen lernen, mitgebrachte Spielsachen damit in Verbindung setzen und vor allem Handlungsoptionen und neue Perspektiven für einen fairen Spielzeugkonsum entwickeln.

Anbieter:

http://www2.weed-online.org/uploads/anleitung_unterrichtseinheit_faires_spielzeug_2017.pdf

Autor:

Tina Gäbler, tina.gaebler@weed-online.org

Bildungsebene:

Primarstufe

Lernressourcentyp:

Arbeitsblatt

Lizenz:

CC-by-nc, Namensnennung, nicht kommerziell

Schlagwörter:

Fairer Handel Fairness Gerechtigkeit Gerechtigkeitsgefühl Globales Lernen Globalisierung Nachhaltige Entwicklung Nachhaltigkeit Spielerisches Lernen Spielzeug Spielzeughersteller Spielzeugindustrie

freie Schlagwörter:

Spielzeugproduktion; Faires Spielzeug; Arbeitsdebingungen; Globaler Süden; UNTERRICHTSMATERIALIEN; Doppelstunde

Ortsbezüge:

Deutschland; China

Sprache:

Deutsch

Themenbereich:

Schule Grundschule
Schule Grundschule Wissen
Schule Grundschule Wissen Mensch und Gemeinschaft
Schule Grundschule Wissen Mensch und Gemeinschaft Menschen unserer Erde

Geeignet für:

Lehrer; Schüler