Praxisbeispiel: Gedenken braucht Wissen

h t t p : / / w w w . b i l d u n g s p a r t n e r . s c h u l m i n i s t e r i u m . n r w . d e / B i l d u n g s p a r t n e r / P r a x i s b e i s p i e l e / 2 7 7 _ P B . p d f

Schülerinnen und Schüler nehmen Workshop-Angebote zu den Themen "Jugend im Nationalsozialismus", "Juden in Oberhausen", "Zwangsarbeit im Nationalsozialismus" und "Luftkrieg in Oberhausen" der Gedenkhalle Oberhausen wahr. Schule und Gedenkstätte kooperieren außerdem im Rahmen von Stolperstein-Projekten und Kampagnen gegen Rassismus.

Höchstalter:

18

Mindestalter:

10

Bildungsebene:

Sekundarstufe I Sekundarstufe II

Lernressourcentyp:

Text

Lizenz:

CC-by-sa

Schlagwörter:

Kooperation Außerschulischer Lernort Gedenkstätte Historische Bildung Gedenkstättenpädagogik Nationalsozialismus Zivilcourage

freie Schlagwörter:

Bildungspartner NRW; Bildungspartnerschaft; Praxisbeispiel; Historisch-politische Bildung; Erinnerungskultur; Demokratie lernen; Stolpersteine

Sprache:

de

Themenbereich:

Schule sozialkundlich-philosophische Fächer Geschichte
Schule sozialkundlich-philosophische Fächer Geschichte Quellenkunde
Schule sozialkundlich-philosophische Fächer Geschichte Epochen Neuere Geschichte
Schule sozialkundlich-philosophische Fächer Geschichte Landes- und Regionalgeschichte Regionalgeschichte, Lokalgeschichte
Schule sozialkundlich-philosophische Fächer Kinder- und Jugendbildung Leben miteinander
Schule sozialkundlich-philosophische Fächer Politik
Schule sozialkundlich-philosophische Fächer Politik Gesellschaftspolitische Gegenwartsfragen Formen des Zusammenlebens
Schule sozialkundlich-philosophische Fächer Politik Migration
Schule sozialkundlich-philosophische Fächer Politik Randgruppen
Schule sozialkundlich-philosophische Fächer Politik Vorurteile, Rassismus

Geeignet für:

Lehrer