20 Juli 1944. Themenblätter im Unterricht (Nr. 37)

h t t p : / / b p b . d e / p u b l i k a t i o n e n / 9 S Q 3 3 7 , , 0 , 2 0 _ J u l i _ 1 9 4 4 . h t m l

Das Attentat vom 20. Juli 1944 ist als bedeutendster Umsturzversuch des militärischen Widerstandes unter Hitler in die Geschichte eingegangen. Dieses Themenblatt informiert über Ablauf und Hintergrund des Attentats und stellt unterschiedliche Bewertungen der Tat zur Diskussion. Diese verschiedenen Sichtweisen ermöglichen den Schülerinnen und Schülern, das Attentat besser in den damaligen historischen Kontext einzuordnen. Auf einer zweiten Ebene regt das Arbeitsblatt zu einer grundsätzlichen Überlegung an: Gibt es Grenzen des Widerstandsrechtes, oder ist unter bestimmten Umständen selbst der Tyrannenmord als letztes Mittel legitim, gar notwendig? (Abstract BpB) Farbige PDF-Version (764 KB) , Schwarz-weiß-Version (207 KB)

Autor:

presse@bpb.de

Bildungsebene:

Sekundarstufe I; Sekundarstufe II

Lernressourcentyp:

Arbeitsblatt

Schlagwörter:

Widerstand (Pol); Nationalsozialismus; Politische Bildung; Sozialkunde

Sprache:

Deutsch

Themenbereich:

Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Sozialkunde

Geeignet für:

Lehrer; Schüler