Weibliche und männliche Erfahrungsweisen von Migration

h t t p s : / / w w w . e d u g r o u p . a t / f i l e a d m i n / D A M / e d u h i / d a t a _ d l / a b _ 9 . _ S c h u l s t u f e . p d f

Jugendliche erforschen Migrationsgeschichte. Ein idealer Ausgangspunkt ist die Lebenswelt der Schüler/innen, die eigene Familienbiographie oder die von Mitschüler/innen, Freunden und Bekannten. Auch sichtbare Spuren der Lokalgeschichte wie Straßenschilder, Bauten, Denkmäler, Stadtteilplanungen oder Institutionen für Migranten vor Ort eignen sich sehr gut zur Thematisierung von Migrationsgeschichte.

Höchstalter:

15

Mindestalter:

10

Bildungsebene:

Sekundarstufe I

Lernressourcentyp:

Text

Lizenz:

keine Angabe

Schlagwörter:

Klassengemeinschaft; Persönlichkeit; Respekt; Herkunft; Gender

freie Schlagwörter:

interkulturelle Pädagogik

Sprache:

de

Themenbereich:

Schule; fachunabhängige Bildungsthemen; Interkulturelle Bildung
Schule; fachunabhängige Bildungsthemen; Kinder- und Jugendbildung
Schule; fachunabhängige Bildungsthemen; Pädagogik; Allgemeine Pädagogik; Kommunikations- und Interaktionsprozesse

Geeignet für:

Lehrer