Der Friedensnobelpreis - Dossier von bpb.de

h t t p : / / w w w . b p b . d e / p o l i t i k / h i n t e r g r u n d - a k t u e l l / 6 8 9 8 3 / f r i e d e n s n o b e l p r e i s - 2 0 1 0 - 0 8 - 1 0 - 2 0 1 0

Das Dossier der Bundeszentrale für politische Bildung aus dem Jahr 2010 beschreibt die Ehrung des chinesischen Dissidenten Liu Xiaobo und gibt zudem ausführliche Hintergrundinformationen zur Geschichte des Friedensnobelpreises. Nobel ordnete in seinem Testament an, dass der Friedenspreis für Beiträge zur "Verbrüderung zwischen den Nationen, die Verminderung oder Abschaffung von stehenden Heeren und die Förderung und Abhaltung von Friedenskongressen" jährlich an bis zu drei Menschen oder Organisationen vergeben werden solle.

Autor:

Bundeszentrale für politische Bildung, info@bpb.de

Bildungsebene:

Sekundarstufe I Sekundarstufe II

Lizenz:

Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung

Schlagwörter:

Ehrung Nobel, Alfred Nobelpreis Nobelpreisträger Preisverleihung

freie Schlagwörter:

Friedensnobelpreis

Sprache:

Deutsch

Themenbereich:

Schule fachunabhängige Bildungsthemen
Schule fachunabhängige Bildungsthemen Friedenserziehung

Geeignet für:

Lehrer; Schüler