Lebensgeschichten am Kriegsende 1945 – ein Hörfeature erstellen (Klasse 9-12)

h t t p s : / / d i g i t a l l e a r n i n g l a b . d e / u n t e r r i c h t s b a u s t e i n e / l e b e n s g e s c h i c h t e n - a m - k r i e g s e n d e - 1 9 4 5 - e i n - h o r f e a t u r

Digitale Medien kreativ einsetzen - stumme Zeitzeugen zum Kriegsende 1945. Ein Unterrichtsprojekt für das Fach Geschichte. Die Schülerinnen und Schüler vertiefen ihre erworbenen Kenntnisse hinsichtlich des Alltags in Deutschland am Kriegsende 1945, indem sie diese in einem kreativen Gestaltungsprozess in verschiedene Medien übertragen. Dabei lernen sie den Begriff des (stummen) Zeitzeugen kennen und können dessen Quellenwert einordnen. Die Schülerinnen und Schüler nehmen einen Perspektivwechsel vor, indem sie die Lebenserinnerungen eines frei gewählten Zeitzeugen im Kontext der Geschichte verfassen.

Höchstalter:

18

Mindestalter:

10

Bildungsebene:

Sekundarstufe I; Sekundarstufe II

Lernressourcentyp:

Website; Text; Arbeitsblatt; Unterrichtsplanung

Lizenz:

CC-by-nc-sa

Schlagwörter:

Digitalisierung; Unterrichtsgestaltung; Kriegsende

freie Schlagwörter:

digital; Medienkompetenzen; Zeitzeugen; Zweiter Weltkrieg; Hörbeitrag; Stunde Null; Padlet

Sprache:

de

Themenbereich:

Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Geschichte
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Geschichte; Epochen
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Geschichte; Neuere Geschichte; Faschismus und Nationalsozialismus
Schule; sozialkundlich-philosophische Fächer; Geschichte

Geeignet für:

Lehrer