Rahmenrichtlinien für die Grundschule in Niedersachsen

h t t p s : / / w w w . m k . n i e d e r s a c h s e n . d e / s t a r t s e i t e / s e r v i c e / r e c h t s _ u n d _ v e r w a l t u n g s v o r s c h r i f t e n / l e h r p l a n e / l e h r p l a n e _ a l l g e m e i n _ b i l d e n d e _ s c h u l e n / l e h r p l a e n e - a l l g e m e i n - b i l d e n d e - s c h u l e n - 6 3 7 8 . h t m l

Der Schulunterricht wird auf der Grundlage von Lehrplänen (Kerncurricula, Rahmenrichtlinien u. Curricularen Vorgaben) erteilt, die das Kultusministerium erlässt. Für die Unterrichtsfächer der allgemein bildenden Schulen gibt es ca. 200 Lehrpläne. Im Schulverwaltungsblatt wird einmal jährlich die Liste der gültigen Lehrpläne veröffentlicht und angezeigt, welche Fächer überarbeitet werden. Die Lehrpläne präzisieren den Bildungsauftrag, den das Schulgesetz in allgemeiner Form dem Schulwesen vorgibt. Sie präzisieren den Bildungsauftrag auch im Hinblick auf die Schulform, die durch entsprechenden Organisationserlass definiert ist. Einige der wichtigsten Eckdaten für die Entwicklung der rd. 160 Lehrpläne sind die Stundentafeln der Schulformen. Rahmenrichtlinien und Curriculare Vorgaben, die zurzeit noch in Kraft sind, werden nach und nach durch Kerncurricula ersetzt werden.

Autor:

Niedersächsisches Kultusministerium

Bildungsebene:

Primarstufe

Lizenz:

Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung

Schlagwörter:

Curriculum; Grundschule; Lehrplan; Rahmenlehrplan; Rahmenplan; Richtlinien

freie Schlagwörter:

LEHRPLAN; RAHMENPLAN; RICHTLINIEN; RAHMENLEHRPLAN; BILDUNGSPLAN; GRUNDSCHULE; CURRICULUM; PRIMARSCHULE; NIEDERSACHSEN

Ortsbezüge:

Niedersachsen

Sprache:

Deutsch

Themenbereich:

Schule; Schulwesen allgemein
Schule; Schulwesen allgemein; Schularten, Schulformen, Schulstufen
Schule; Schulwesen allgemein; Schulrecht

Geeignet für:

Lehrer; Schüler