Bitte kühl lagern!

h t t p : / / p r i m a s . p h - f r e i b u r g . d e / m a t e r i a l i e n / n a t i o n a l e - m a t e r i a l s a m m l u n g / p h y s i k / 1 8 5 - h u e h l - l a g e r n - i n - w o l l e - o d e r - i n - m e t a l l . h t m l

In dieser Aufgabe werden Schülerinnen und Schüler mit der Frage konfrontiert, ob sie Metall oder Wolle verwenden würden, um die Temperatur von wichtigen Medikamenten niedrig zu halten. Während des Arbeitsauftrags sind die Lernenden selbst aktiv, stellen Hypothesen auf, entwerfen Experimente, diskutieren ihre Ergebnisse und beurteilen ihre Ideen. Die Aufgabe ermöglicht einen motivierenden und praxisnahen naturwissenschaftlichen Unterricht. Sie baut auf dem Vorwissen der SchülerInnen über die thermischen Eigenschaften alltäglicher Materialien auf und gibt ihnen Gelegenheit, praktische und theoretische Überlegungen anzustellen, wenn sie Beweise für ihre Vermutungen suchen.

Höchstalter:

15

Mindestalter:

10

Bildungsebene:

Sekundarstufe I

Lernressourcentyp:

Audiovisuelles Medium; Text

Lizenz:

CC-by-nc-sa

Schlagwörter:

Physik; Thermik

freie Schlagwörter:

forschendes Lernen; MINT

Sprache:

de

Themenbereich:

Schule; mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer; Physik
Schule; mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer; Physik; Wärmelehre; Wärmetheorie
Schule; mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer; Physik; Temperatur, Wärmemenge

Geeignet für:

Lehrer