Geschlossene Gesellschaft. Warum der Einstieg in die Ausbildung für viele Jugendliche schwierig ist

h t t p : / / w w w . d j i . d e / f i l e a d m i n / u s e r _ u p l o a d / b u l l e t i n / d _ b u l l _ d / b u l l 1 1 0 _ d / D J I _ 2 _ 1 5 _ W e b . p d f

Die Ausgabe 2/2015 des Bulletins DJI Impulse des Deutschen Jugendinstituts befasst sich mit den Schwierigkeiten Jugendlicher, einen Ausbildungsplatz zu finden, vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und der Suche der Wirtschaft nach Fachkräften. Als benachteiligte Gruppen werden vorrangig Schulabgänger mit niedrigem Abschluss, Jugendliche mit Migrationshintergrund, junge Menschen mit einer Behinderung und junge Frauen identifiziert. die Beiträge geben Anregungen den Einstieg ins Berufsleben erfolgreich zu gestalten. Außerdem wird der Frage nachgegangen, ob eine Übertragung des deutschen dualen Ausbildungssystems in andere Länder hilfreich ist, um hohe Jugendarbeitslosigkeit zu bekämpfen.

Autor:

Deutsches Jugendinstitut e. V. [Hrsg.]

Bildungsebene:

Berufliche Bildung

Lernressourcentyp:

Primärmaterial/Quelle

Lizenz:

Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung

Schlagwörter:

Benachteiligter Jugendlicher; Berufseintritt; Berufseintritt; Berufsausbildung; Duales Ausbildungssystem; Export; Jugendarbeitslosigkeit

freie Schlagwörter:

Berufseinstieg

Sprache:

Deutsch

Themenbereich:

Berufliche Bildung; Berufliche Bildung allgemein
Berufliche Bildung; Berufliche Bildung allgemein; Berufswahl, Berufsvorbereitung, Berufsberatung

Geeignet für:

Lehrer; Schüler