Ergebnis der Suche

Ergebnis der Suche nach: ( (Freitext: ZWEITES und STAATSEXAMEN) und (Schlagwörter: LEHRER) ) und (Bildungsebene: HOCHSCHULE)

Es wurden 23 Einträge gefunden

Seite:
Zur ersten Seite Eine Seite zurück 1 2 3 Eine Seite vor Zur letzten Seite

Treffer:
1 bis 10
  • Bewerbung für den pädagogischen Vorbereitungsdienst in Hessen

    Der pädagogische Vorbereitungsdienst soll die Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst für ihre Tätigkeit in der Schule befähigen. Er dauert 21 Monate und schließt mit dem Erwerb der zweiten Staatsprüfung ab. Die Pädagogische Ausbildung vollzieht sich am Studienseminar in Seminarveranstaltungen und an Ausbildungsschulen in Hospitationen, im Unterricht unter Anleitung, im ...

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:25557" }

  • Der Vorbereitungsdienst in Hamburg

    In Hamburg wird für die Lehrämter an Volks- und Realschulen (Primarstufe und Sekundarstufe I), Sonderschulen, Gymnasien und beruflichen Schulen ausgebildet. Der Vorbereitungsdienst dauert für das Lehramt an Volks- und Realschulen 18 Monate.

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:24777" }

  • Sondermaßnahmen zum Erwerb einer Lehramtsbefähigung in Bayern (Quereinsteiger / Seiteneinsteiger)

    Die Lehrerbildung in Bayern ist an den Schularten orientiert. Deshalb werden die Regelungen für die Anerkennung von Quereinsteigern für jede Schulart im Einzelnen unter "Weitere Informationen" dargestellt: Grund- und Hauptschule, Förderschule, Realschule, Gymnasium, Beruflichen Schulen.

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:19948" }

  • Beratung für Quereinsteiger in Sachsen

    Hier gibt es allgemeine Informationen zum Seiteneinstieg in den sächsischen Schuldienst sowie zu aktuellen Einstellungsperspektiven.

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:19963" }

  • Vorbereitungsdienst in Sachsen-Anhalt

    Der Vorbereitungsdienst dauert für alle Lehrämter sechzehn Monate und wird im Beamtenverhältnis auf Widerruf abgeleistet. Die Ausbildung erfolgt in einem der beiden Staatlichen Seminare für Lehrämter an den Standorten Halle oder Magdeburg. Eine Ausbildungsschule wird den Referendaren durch das Landesschulamt zugewiesen.

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:25284" }

  • Bewerbung für den Vorbereitungsdienst für ein Lehramt in Nordrhein-Westfalen

    Für die Ausbildung stehen Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung an vielen Standorten in allen fünf Regierungsbezirken zur Verfügung. Standorte, die zum nächsten Einstellungstermin in den Vorbereitungsdienst von Bewerberinnen und Bewerbern gewählt werden können, sind jeweils in den aktuellen Bewerbungsunterlagen aufgeführt. In der Bewerbung können bis zu vier ...

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:25559" }

  • Quereinstieg in den hessischen Schuldienst

    Für die Einstellung in den Vorbereitungsdienst schreiben die Staatlichen Schulämter in einigen Berufsfeldern und Mangelfächern Stellen für den Quereinstieg aus. Einstellungsvoraussetzung ist in jedem Fall ein universitärer Studienabschluss im genannten Berufsfeld bzw. Fach.

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:19952" }

  • Lehramtsausbildung in Sachsen

    Die erste Phase der Lehramtsausbildung findet in Sachsen an der Technischen Universität Dresden, der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden, der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig und der Universität Leipzig statt. Ausbildet wird für das Lehramt an Grundschulen, an Mittelschulen und an Förderschulen sowie für das ...

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:17442" }

  • Vorbereitungsdienst für Lehrämter im Saarland

    Der Vorbereitungsdienst ist im Saarland grundsätzlich auf 18 Monate ausgelegt. Die Lehramtsanwärter/innen (gehobener Dienst) bzw. Referendare/Referendarinnen (höherer Dienst) werden in der Regel als Beamte / Beamtinnen auf Widerruf bis zum Ende der Ausbildung eingestellt.

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:35717" }

  • Vorbereitungsdienst für Lehrämter im Saarland

    Der Vorbereitungsdienst ist im Saarland grundsätzlich auf 18 Monate ausgelegt. Die Lehramtsanwärter/innen (gehobener Dienst) bzw. Referendare/Referendarinnen (höherer Dienst) werden in der Regel als Beamte / Beamtinnen auf Widerruf bis zum Ende der Ausbildung eingestellt.

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:35717" }

Seite:
Zur ersten Seite Eine Seite zurück 1 2 3 Eine Seite vor Zur letzten Seite