Ergebnis der Suche

Ergebnis der Suche nach: (Freitext: TIERBEOBACHTUNG) und (Systematikpfad: VERHALTEN)

Es wurden 10 Einträge gefunden


Treffer:
1 bis 10
  • 3000 Meilen gegen den Strom - Die abenteuerliche Rückkehr der Rheinlachse


    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00012357" }

  • Im Staat aus morschem Holz - Das Jahr der Hornissen

    In manchen Lexika werden Hornissen als schädlich bezeichnet, und die Mär, dass drei Hornissenstiche einen Menschen töten und sieben ein Pferd, ist nicht aus der Welt zu schaffen. Immer noch bricht Panik aus, wenn die größte einheimische Faltenwespe auftaucht. Der Film räumt mit den herrschenden Vorurteilen auf. In eindrucksvollen Bildern wird das Leben im Staat aus ...

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00012396" }

  • Überleben in extremer Kälte


    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00001932" }

  • Das Huhn von Frau Hahn - Vom Käfig in die Freiheit

    Einer Henne, die sechs Monate lang in einer Legebatterie eingesperrt war, schenkte die Frau des Filmemachers Otto Hahn die Freiheit. Nach und nach stellten sich bei dem Tier wieder zahlreiche Aktivitäten ein, die an die wilde Stammform des Haushuhns, das Bankivahuhn, erinnern: Nistplatzsuche, Nestbau, Scharren, Staubbaden. Im Käfig wurden diese Verhaltensmuster gewaltsam ...

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00012387" }

  • Der Bach der Nasen

    Der Fisch mit der Knollennase trägt einen äußerst treffenden Namen. Nasen sind bei uns sehr selten geworden. Nur in wenigen naturbelassenen Bächen kann man Zeuge des einmaligen Schauspiels ihrer Laichwanderung werden. Wie der Bach der Nasen im Laufe der Jahreszeiten sein Gesicht verändert und sich die Bewohner im und am Bach den Gegebenheiten anpassen erzählt der ...

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00001976" }

  • Vögel im Winter

    Wird es kalt in unseren Breiten, verlassen uns die Zugvögel und machen sich auf in wärmere Regionen. Für die Standvögel brechen dagegen manchmal harte, sehr kalte Zeiten an. Doch die Deutschen haben ein Herz für ihre gefiederten Freunde, geben jedes Jahr Millionen für Vogelfutter aus. Da drängt sich natürlich die Frage über Sinn und Unsinn dieser Art von Tierschutz ...

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00002191" }

  • Überleben in extremer Hitze

    Die heiße Wüstensonne kann ihnen nichts anhaben. Kamele haben sich an das Klima ihrer Heimat bestens angepasst. dass ihnen direkte Sonneneinstrahlung nichts anhaben kann. Der Film erklärt an vielen Beispielen, wie Tiere auch in unseren Regionen mit Hitze umgehen. Die Schülerinnen und Schüler lernen, Tiere in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten und systematisch zu ...

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00001933" }

  • Der Herr der Wölfe - Ein Wildbiologe in den Karpaten

    Der Wildbiologe Christoph Promberger fängt in einer Lappjagd Timisch, eine stattliche Wölfin, und legt ihr einen Sender an. Geführt von der Peilantenne dokumentiert Kameramann Markus Zeugin das Leben der Karpaten-Wölfe. Der halbstündige Film eignet sich zum Einsatz im Biologie und Erdkundeunterricht der Sekundarstufen 1 und 2. Er ist Teil der Reihe "Natur nah", ...

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00002164" }

  • Von Mäusen, Falken und Schwalben

    Kulturfolger nennt man Tiere, die in der Nähe der Menschen leben und zum Teil sogar in ihren Häusern, Kellern und Ställen Unterschlupf finden. Der Film stellt neben der Rauchschwalben zahlreiche weitere Kulturfolger: Mehlschwalben an der Hauswand, Turmfalken in der Scheuer, aber auch weniger beliebte Tiere wie Hausmaus und Wanderratte. Der halbstündige Film eignet sich zum ...

    Details  
    { "Select.HE": "DE:Select.HE:1008254", "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00002255" }

  • Die Thermo-Trickser - Überleben in extremer Hitze - Überleben in extremer Kälte

    Nicht nur Kamele und Pinguine haben ihre Tricks, wie sie ihre Körper vor hohen oder niedrigen Temperaturen schützen. Auch unsere einheimischen Tiere überleben Hitze und Kälte durch angeborene Mechanismen. Teichmolch, Igel und Co müssen sich dagegen vor Kälte schützen, um gut über den Winter zu kommen. Die Schwerpunkte der Filme und Arbeitsblätter liegen dabei auf der ...

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00003358", "HE": "DE:HE:144935" }