Ergebnis der Suche

Ergebnis der Suche nach: ( ( (Freitext: LITERATUR) und (Quelle: "Select Hessen") ) und (Lernressourcentyp: LERNKONTROLLE) ) und (Systematikpfad: LITERATURGESCHICHTE)

Es wurden 22 Einträge gefunden

Seite:
Zur ersten Seite Eine Seite zurück 1 2 3 Eine Seite vor Zur letzten Seite

Treffer:
1 bis 10
  • ZEIT für die Schule - Literatur

    ZEIT - Online bietet ausgewählte Artikel und Materialien zu allen wichtigen Literatur-Epochen.

    Details  
    { "Select.HE": "DE:Select.HE:1203905" }

  • Zeitgenössische Literatur (ab 1950)

    Die deutsche Literatur nach 1950 ist von einer Vielzahl von Autoren und Strömungen geprägt. ZEIT-Online bietet einen aktuellen Einblick.

    Details  
    { "Select.HE": "DE:Select.HE:1725174" }

  • Zeitgenössische Literatur ab 1950

    Die deutsche Literatur nach 1950 ist von einer Vielzahl von Autoren und Strömungen geprägt. Nachdem in den fünfziger Jahren in Deutschland das Wirtschaftswunder begann, konzentrierten sich die Schriftsteller auf die Gegenwart. Das ZEIT Dossier bietet eine Einführung und weiterführende Links.

    Details  
    { "Select.HE": "DE:Select.HE:1715302" }

  • Literatur der Aufklärung


    Details  
    { "Select.HE": "DE:Select.HE:1665945" }

  • Nachkriegsliteratur (1945 - 1950)

    Die Literatur der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg war in verschiedener Hinsicht gespalten: ein Teil der Autoren wollte die NS-Diktatur in ihren Werken Verarbeiten, ein anderer Teil war dabei, sie zu verdrängen. Zahlreiche ZEIT-Artikel geben einen Einblick in die Literatur dieser Zeit.

    Details  
    { "Select.HE": "DE:Select.HE:1715307" }

  • Literatur der Weimarer Republik/Neue Sachlichkeit (1919-1932)

    Die Literatur der Weimarer Republik sollte erstmals eine breite Öffentlichkeit ansprechen. Dazu wählten die Schriftsteller eine allgemein verständliche Sprache und realitätsbezogene Darstellungen. Die wichtigste literarische Strömung war dabei die sogenannte Neue Sachlichkeit. Weitere Strömungen, die häufig auch als eigene Epochen oder Stile gelten, fielen zugleich in ...

    Details  
    { "Select.HE": "DE:Select.HE:1725176" }

  • Literatur der Romantik (1798-1835)

    Die Vertreter der Romantik wandten sich gegen die Rationalität der Aufklärung und die Strenge der Klassik und betonten Gefühle, Individualität und Leidenschaft. Die Romantiker idealisierten das Mittelalter und desssen Mythenwelt. Sie empfanden eine Spaltung der Welt in Vernunft und Gefühl und sehnten sich nach der Überwindung dieser Spaltung.

    Details  
    { "Select.HE": "DE:Select.HE:1725535" }

  • Literatur des Expressionismus (1910-1925)

    Die Expressionisten lehnten alle Arten des Denkens ab, die auf Logik und Erklärbarkeit basieren. Die Sprache, die sie in ihren Werken benutzten, ist sehr subjektiv und durch Ekstase und Pathos gekennzeichnet, grammatische Normen werden dabei oft gebrochen. Der Expressionismus als Epochenbegriff ist umstritten, weil die expressionistischen Werke stilistisch sehr vielfältig ...

    Details  
    { "Select.HE": "DE:Select.HE:1725179" }

  • ZEIT Dossier: Literatur des Mittelalters

    Lesen und Schreiben - das konnten im Mittelalter vor allem die Mönche und Adeligen. Kein Wunder also, dass eine Form der Dichtung populär war, die sich auswendig lernen und vortragen ließ: Der Minnesang. Ausgewählte Artikel, Leseproben, Werksauszüge in Audio- oser Videoformat bietet dieses umfangreiche Dossier von ZEIT für die Schule.

    Details  
    { "Select.HE": "DE:Select.HE:1715278" }

  • ZEIT Dossier: Literatur des Barock

    Das Weltbild in der Epoche des Barock ist geprägt von der Antithetik, den Widersprüchen in allen Lebensbereichen. Die Menschen sahen sich zwiegespalten angesichts der Gier nach Leben und der Angst vor dem Dreißigjährigen Krieg, ebenso zwischen dem wachsenden bürgerlichen Standesbewusstsein und der höfischen Kultur. In der Literatur des Barock schlug sich diese ...

    Details  
    { "Select.HE": "DE:Select.HE:1715281" }

Seite:
Zur ersten Seite Eine Seite zurück 1 2 3 Eine Seite vor Zur letzten Seite