Ergebnis der Suche

Ergebnis der Suche nach: ( ( (Freitext: INTEGRATION) und (Lernressourcentyp: PRIMÄRMATERIAL/QUELLE) ) und (Bildungsebene: "SPEZIELLER FÖRDERBEDARF") ) und (Schlagwörter: BENACHTEILIGUNG)

Es wurden 10 Einträge gefunden


Treffer:
1 bis 10
  • "Ausweg Sonderschule": Kinder nicht deutscher Herkunft sind auf Sonderschulen für Lernbehinderte überrepräsentiert.

    Kinder von Migranten haben in Deutschland keine gleichen Bildungschancen. Aufgrund mangelnder Deutschkenntnisse werden viele von ihnen nach der vierten Klasse auf die Sonderschule für Lernbehinderte überwiesen. Dies bedeutet für die meisten allerdings Ausgrenzung statt Integration, denn in ihren Sprachen werden sie dort nur wenig gefördert.

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:25304" }

  • Kompetenzagenturen: Praxishilfen. Nr. 4: Integrationsstrategie Übergangsmanagement

    Behandelt wird das Thema „Übergang Schule Beruf“. Kompetenzagenturen begleiten besonders benachteiligte Jugendliche bei ihren Übergängen in Ausbildung und Beruf und berücksichtigen dabei auch Aspekte der sozialen Integration. Sie sind damit Teil des Übergangssystems, das aus vielen unterschiedlichen Akteurinnen und Akteuren besteht. Doch bleibt die Frage: Was ist ...

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:45066" }

  • Kompetenzagenturen: Praxishilfen. Nr. 2: Gender und Cultural Mainstreaming

    Gender und Cultural Mainstreaming zielen als Querschnittsthemen auf die Verwirklichung von Chancengleichheit und damit auf die Gleichberechtigung von Frauen und Männern sowie Personen mit und ohne Migrationshintergrund. Welche Bedeutung haben Gender und Cultural Mainstreaming für die Kompetenzagenturen und wie lassen sich die Strategien umsetzen? In der Praxishilfe werden ...

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:40172" }

  • Kompetenzagenturen: Praxishilfen. Nr. 6: Kompetenzagenturen in ländlichen Regionen

    Mit welchen spezifischen Problemlagen müssen sich Kompetenzagenturen in ländlichen Regionen auseinandersetzen? Welche Instrumentarien lassen sich zur Lösung dieser Problembereiche zusammenführen? Welche Ansätze zur Förderung von Mobilität können in der Arbeit in den Kompetenzagenturen genutzt werden? Mit den spezifischen Problemlagen der Kompetenzagenturen in ...

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:45068" }

  • Kompetenzagenturen: Praxishilfen. Nr. 3: Zielführende Kooperationen in Netzwerken

    Welche Ziele und Interessen verfolgen Kompetenzagenturen mit der Netzwerkarbeit? Welche hemmenden und fördernden Faktoren können für die Bildung von Netzwerken identifiziert werden? Welche Probleme lassen sich benennen und welche Lösungsansätze können entwickelt werden? Mit den Themen wie nachhaltige regionale Netzwerke entstehen können, welche Ebenen dabei zu ...

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:45065" }

  • Kompetenzagenturen: Praxishilfen. Nr. 1: Grundlagen für die Arbeit der Kompetenzagenturen

    Erreichen Halten Vermitteln: so lautet das Motto für das Case Management, dem grundlegenden Handlungskonzept der Kompetenzagenturen. In den “Praxishilfen Nr. 1: Grundlagen für die Arbeit der Kompetenzagenturen“ geht es zunächst ums Erreichen. In welchen Situationen befinden sich die Zielgruppen der Kompetenzagenturen? Wie kann die Zielgruppe erreicht werden und welche ...

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:45063" }

  • Kompetenzagenturen: Praxishilfen. Nr. 6: Kompetenzagenturen in ländlichen Regionen

    Mit welchen spezifischen Problemlagen müssen sich Kompetenzagenturen in ländlichen Regionen auseinandersetzen? Welche Instrumentarien lassen sich zur Lösung dieser Problembereiche zusammenführen? Welche Ansätze zur Förderung von Mobilität können in der Arbeit in den Kompetenzagenturen genutzt werden? Mit den spezifischen Problemlagen der Kompetenzagenturen in ...

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:45068" }

  • Kompetenzagenturen: Praxishilfen. Nr. 5: Verfahren zur Kompetenzfeststellung

    Die vorhandenen Kompetenzen und Ressourcen von Jugendlichen erkennen und sie auf dieser Basis zielgerecht fördern – das ist eine zentrale Aufgabe der Kompetenzagenturen. Auf dem Workshop in Erfurt am 5. und 6. März 2008 widmeten sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Kompetenzagenturen sowie externe Expertinnen und Experten den verschiedenen Verfahren zur ...

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:45067" }

  • Kompetenzagenturen: Praxishilfen. Nr. 5: Verfahren zur Kompetenzfeststellung

    Die vorhandenen Kompetenzen und Ressourcen von Jugendlichen erkennen und sie auf dieser Basis zielgerecht fördern – das ist eine zentrale Aufgabe der Kompetenzagenturen. Auf dem Workshop in Erfurt am 5. und 6. März 2008 widmeten sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Kompetenzagenturen sowie externe Expertinnen und Experten den verschiedenen Verfahren zur ...

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:45067" }

  • Werkstattbericht 2008 "Kompetenzagenturen" (Durchführungsphase): Strukturen, Erfahrungen, Ergebnisse

    Mit der Bekanntmachung vom 10. August 2006 wurde das Programm „Kompetenzagenturen“ (Durchführungsphase) im Bundesanzeiger veröffentlicht. Bis zum Herbst 2007 konnten insgesamt 199 Kompetenzagenturen bundesweit ins Leben gerufen werden. Ziel dieser Kompetenzagenturen ist es, besonders benachteiligten Jugendlichen zu einer sozialen und beruflichen Integration zu verhelfen ...

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:45070" }