Ergebnis der Suche

Ergebnis der Suche nach: (Freitext: IMPRESSIONISMUS) und (Schlagwörter: KUNSTGESCHICHTE)

Es wurden 15 Einträge gefunden

Seite:
Zur ersten Seite Eine Seite zurück 1 2 Eine Seite vor Zur letzten Seite

Treffer:
1 bis 10
  • Der Impressionismus - für Kinder erklärt

    Der Impressionismus ist eine Stilrichtung in der Malerei. Im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts aufregend neu, ein Bruch mit dem Gewohnten. Für viele verstörend. Die Maler verlassen das Atelier und arbeiten bevorzugt im Freien. Geburtsort des Impressionismus ist Frankreich.

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:60467" }

  • Der Impressionismus bei "Was ist Was?"

    Der Impressionismus ist eine Kunstrichtung, die Mitte des 19. Jahrhunderts in Frankreich aufkam. Sie beeinflusste die Kunst in fast allen europäischen Ländern. Im Impressionismus versuchten die Künstler, den momentanen Eindruck und die Stimmung eines Ereignisses oder Gegenstandes wiederzugeben. So wollten sie besonders die Licht- und Lufteinflüsse und Bewegungen in ihren ...

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:60474" }

  • Impressionismus - Allgemeine Grundlagen bei kunstimunterricht.de

    Das Portal für den Kunstunterricht beschreibt die Vorläufer des Impressionismus, seine Intentionen, seine Vertreter und seine stilistische Merkmale.

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:60469" }

  • Was ist Impressionismus?

    Impressionismus (von franz. impression , dt. Eindruck) beschreibt eine Stilrichtung der Malerei, die durch eine helle Palette, lockeren, skizzenhaften Farbauftrag mit sichtbaren Pinselstrichen, Malen vor dem Motiv und meist Pleinairmalerei gekennzeichnet ist. Selten erzählen impressionistische Maler in ihren Werken Geschichten, stattdessen fokussieren vor allem die Maler auf ...

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:60473" }

  • Die Merkmale des Impressionismus

    Als Impressionismus wird eine Epoche der Kunstgeschichte bezeichnet, die in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zu verorten ist und vornehmlich für die bildende Kunst galt, allerdings in Frankreich bereits 1879 auf die Literatur angewandt wurde. Weiterhin lassen sich in Musik, Fotografie sowie Film impressionistische Einschläge ausmachen. Bilder, die als ...

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:60468" }

  • Pierre-Auguste Renoir: Impressionismus und Intimität

    Pierre-Auguste Renoir (18411919) ist berühmt für empathische Gruppenbildnisse, sensualistische Akte und klassische Badende der Spätzeit. Gemeinsam mit Claude Monet erfand er den Impressionismus und stellte auf den ersten drei Impressionisten-Ausstellungen aus. Bereits 1878 wandte er sich erneut dem Salon und dem traditionellen Figurenbild nach Antoine Watteau, Fragonard und ...

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:60466" }

  • Renoirs Paintings - bei theartstory.org

    Das englische Portal diskutiert den Einfluss Renoirs auf den Impressionismus und liefert einzelne Werkanalysen.

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:60461" }

  • Renoirs Biography - Encyclopædia Britannica

    Auf der Britannica finden Sie eine ausführliche englische Biografie von Pierre-Auguste-Renoir.

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:60459" }

  • Impressionismus: Farbe, Licht, Revolution (Unterrichtseinheit)

    Monets `Seerosen` werden heute in der ganzen Welt in Form von Kalendern, Briefpapier oder Kunstdrucken vermarktet. Ende des 19. Jahrhunderts jedoch wurden die Impressionisten als `wild gewordene Kleckser` beschimpft und sorgten mit ihren Bildern für Skandale. Die Unterrichtseinheit beleuchtet die Anfänge des Impressionismus. Das Ende der Neuzeit und der Beginn der Moderne ...

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:22858" }

  • Pierre-Auguste Renoir - eine Kurzbiografie

    Die kurze Biografie befasst sich insbesondere mit der Entwicklung von Renoirs Malstil. Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt ...

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:60465" }

Seite:
Zur ersten Seite Eine Seite zurück 1 2 Eine Seite vor Zur letzten Seite