Ergebnis der Suche

Ergebnis der Suche nach: ( (Freitext: BIOGRAPHIE) und (Quelle: "learn:line NRW") ) und (Schlagwörter: BIOGRAFIE)

Es wurden 31 Einträge gefunden

Seite:
Zur ersten Seite Eine Seite zurück 1 2 3 4 Eine Seite vor Zur letzten Seite

Treffer:
1 bis 10
  • Der Lebenslauf: Kompetenz in Kurzform

    Der Lebenslauf kann mit einer ausführlichen Visitenkarte verglichen werden. Er listet in knapper und übersichtlicher Form alle Stationen deines bisherigen beruflichen Werdeganges auf. Damit die Individualität nicht zu kurz kommt, solltest du Inhalt und Layout der angestrebten Position anpassen.

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00005448" }

  • Günter Grass: Polen in der Blechtrommel

    Günter Grass wird in Polen als einer der wichtigsten deutschsprachigen Schriftsteller wahrgenommen, wobei dabei fast immer auf seine kaschubischen oder polnischen Wurzeln hingewiesen wird. Als er 1999 den Literaturnobelpreis verliehen bekam, titelte eine große polnische Tageszeitung: "Unser Grass erhielt den Nobelpreis“. Als gebürtiger Danziger eignen sich aber nicht ...

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00015683" }

  • Röntgen Museum: Wilhelm Conrad Röntgen - Lebenslauf

    Das Röntgen Museum stellt hier einen ausführlichen Lebenslauf Röntgens zur Verfügung. Sowohl sein Privatleben als auch sein berufliches Schaffen und die wichtige Entdeckung der Röntgenstrahlen werden dargestellt.

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00003217" }

  • Der Junge muss an die frische Luft

    Auch ohne tieferes Wissen um die prominente Hauptfigur lassen sich die wesentlichen Merkmale dieser außergewöhnlichen Biografie entschlüsseln. Die Schülerinnen und Schüler können darlegen, inwieweit Komik auch in ihrem Umfeld der Konfliktbewältigung dient. Im Fall Kerkelings, der 1991 gegen seinen Willen als homosexuell geoutet wurde, beinhaltet diese humoristische ...

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00015782" }

  • Fritz Klatte, Hermann Staudinger und das PVC

    Aus Chlorwasserstoff, Acetylen und Licht wird Polyvinylchlorid: So legte der deutsche Chemiker Fritz Klatte 1912 den Meilenstein für die Herstellung jenes Kunststoffes, der heute unter der Abkürzung PVC bekannt ist. Ob als Geldkarte im Portemonnaie oder als Fußbodenbelag in der Wohnung – PVC ist mittlerweile aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Wenige Jahre nach ...

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00001888" }

  • Alessandro Volta und die Batterie

    Der italienische Physiker Alessandro Volta (1745-1827) gilt als Geburtshelfer des elektrischen Zeitalters. Vor allem eine Erfindung ist es, die ihn bereits zu Lebzeiten berühmt macht: Volta konstruiert die erste elektrochemische Zelle.

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00001895" }

  • Alles rund ums Thema Bewerbung

    Infos zu allen wichtigen Bewerbungsthemen. Tipps zu Anschreiben und Lebenslauf. Viele kostenlose Vorlagen und Muster

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00005456" }

  • Ludwig van Beethoven im Schulunterricht

    Ludwig van Beethovens Hinterlassenschaft von neun Symphonien, fünf Klavierkonzerten, 16 Streichquartetten, 32 Klaviersonaten, zwei Messen und der Oper "Fidelio" macht ihn zur zentralen Figur der Klassik und zum Wegbereiter der Romantik. Im folgenden finden Sie Hintergrundinformationen zu Beethovens Leben und Schaffen sowie kostenloses Material für Ihren ...

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00016012" }

  • Die Brüder Montgolfier und der Heißluftballon

    Ein Hahn, eine Ente und ein Hammel wurden im Sommer 1783 als erste Besatzung eines Heißluftballons in die Luft geschickt. Zu groß war der Respekt vor den Unwägbarkeiten eines solchen Unterfangens, als dass man Menschen den Höhenflug testen ließ. Alle drei Tiere landeten jedoch nach acht Kilometern wohlauf. Nur wenige Monate später startete dann die erste bemannte ...

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00001959" }

  • Heiner Müller

    In drei Fernseh-Porträts aus den Jahren 1985 bis 1990 erzählt Heiner Müller, warum es in seinen Stücken oft so blutrünstig zugeht, und welche Themen ihn interessieren. Er äußert sich zum Kapitalismus und zum Sozialismus und dazu, was er für typisch deutsch hält. Und er beantwortet die Frage, warum er sich wiederholt dafür entschied, in der DDR zu bleiben, obwohl ...

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00012182" }

Seite:
Zur ersten Seite Eine Seite zurück 1 2 3 4 Eine Seite vor Zur letzten Seite