Ergebnis der Suche (5)

Ergebnis der Suche nach: (Freitext: LESEFOERDERUNG)

Es wurden 215 Einträge gefunden

Seite:
Zur ersten Seite Eine Seite zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Eine Seite vor Zur letzten Seite

Treffer:
41 bis 50
  • Leseförderung ist keine Erfindung der PISA-Zeit - Interview mit Prof. Wilfried Wittstruck

    Wilfried Wittstruck bildet an der Universität Vechta Lehrerinnen und Lehrer aus. Leseförderung schreibt der Germanistik-Professor nicht nur an der Uni groß, er engagiert sich ebenfalls für die außerschulische Leseförderung. Im Interview äußert er sich zu Diagnostik und Methodik der Leseförderung in Lehrerausbildung und Schule.

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:32841" }

  • Kommunikative Standards fehlen bei Hauptschülereinnen und Hauptschülern

    Wissenschaftler der Universität des Saarlandes wollen im Rahmen des Projektes ´´Lesen, Reden, Schreiben´´ die Leistungen von Hauptschülern mit spezifischen Schulungen in den Basiskompetenzen Hören, Sprechen, Lesen und Schreiben im Zusammenhang mit der Nutzung von Medien steigern, um ihre Chancen auf dem Arbeits- und Ausbildungsmarkt zu erhöhen. "Lesen in ...

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:37256" }

  • Online-Journal lesepunkte: Geschichte kann Spaß machen

    Lesen-in-Deutschland stellt das Online-Journal lesepunkte vor, das Historiker der Universität zu Köln und der Ludwig-Maximilians-Universität München entwickelt haben. Das Online- Journal lesepunkte gibt Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, Jugendromane und -sachbücher mit historischem und kunsthistorischem Hintergrund zu besprechen.

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:37527" }

  • Schülerorientierter Lyrikunterricht. Eine Fallstudie über den Einsatz von Jugendlyrik in der Sekundarstufe I

    In der Dissertation wird der Lyrikunterricht in der Sekundarstufe I auf dem Wege einer Fallstudie fachdidaktisch untersucht und ein Vorschlag für ein geändertes methodisches Vorgehen im Unterricht experimentell überprüft.

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:41417" }

  • Lernsommer - Projekt zur Sprachförderung

    Das Sommercamp Projekt wurde im Jahr 2004, wissenschaftlich begleitet vom Max-Planck-Institut, erstmalig in Bremen durchgeführt. Es richtet sich an Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund. Deutschunterricht, Theaterprogramm und Freizeitunternehmungen bilden die drei Grundpfeiler des Sprachförderungsprogramms. Seit 2005 werden die Sommercamps von der Stadt Bremen ...

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:29223" }

  • Schulbibliotheken müssen eine dauerhafte Finanzierung erhalten

    Obwohl Schulbibliotheken von großer Bedeutung für die Leseförderung sind, gibt es noch längst nicht genügend Bibliotheken in Deutschlands Schulen. Und auch dort, wo ihre Einrichtung beabsichtigt wird, stehen die Zuständigen oft vor erheblichen Schwierigkeiten. Mit der Organisation von Schulbibliotheken befasst sich der Artikel von Lesen-in-Deutschland.

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:30881" }

  • Zuhause in der Bibliothek - Entwicklung stabiler Lesegewohnheiten

    Manfred Wespel, Professor für Sprach- und Literaturdidaktik an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd, betreute das Projekt „Entwicklung stabiler Lesegewoheiten“, an dem über 200 Schülerinnen und Schüler der Klassen 2 bis 5 und 50 Studentinnen und Studenten beteiligt waren. Die Stadtbibliothek Schwäbisch Gmünd und die Pädagogische Hochschule entwickelten ...

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:36260" }

  • Computerlernwerkstatt für Kinder

    Die Computerlernwerkstatt an der TU-Berlin ist ein wissenschaftlich (u.a. sprachdidaktisch) begründetes und begleitetes Projekt zum Computereinsatz im Grundschulalter. Auf der Website werden Ergebnisse der Arbeit vorgestellt. Themen: Computer als Schreibwerkzeug im entfaltenden Unterricht, Kinder auf dem Weg in die Informationsgesellschaft, neue Lernkonzepte, ...

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:2227" }

  • Vielfältige Bilderbuchangebote sind wichtig

    Jens Thiele, Bilderbuchtheoretiker und Professor für visuelle Medien in Oldenburg, spricht sich im Interview mit ´´Lesen in Deutschland´´ dafür aus, bei der Heranführung von Kindern an Bücher Bilderbücher zu verwenden. Um den Interessen und Lebensrealitäten von Kindern gerecht zu werden, ist seiner Meinung nach ein breiteres thematisches Angebot an Bilderbüchern ...

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:37192" }

  • Lyrik für alle Sinne - Interview mit dem Erzählkünstler Marco Holmer

    Für die Entwicklung der späteren Lesefähigkeit ist die Schulung des Hörens und die Unterstützung des bildhaften Verstehens bei kleinen Kindern von großer Bedeutung. "Lesen in Deutschland" sprach mit dem Erzählkünstler Marco Holmer über seinen Beruf sowie den möglichen Einsatz des Geschichtenerzählens im Rahmen der Leseförderung in ...

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:37259" }

Seite:
Zur ersten Seite Eine Seite zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Eine Seite vor Zur letzten Seite