Wahrscheinlichkeitsrechnung - kostenloses Unterrichtsmaterial, Arbeitsblätter und Übungen (6)

Ergebnis der Suche nach: (Freitext: WAHRSCHEINLICHKEITSRECHNUNG)

Es wurden 112 Einträge gefunden

Seite:
Zur ersten Seite Eine Seite zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Eine Seite vor Zur letzten Seite

Treffer:
51 bis 60
  • Vierfeldertafel, Beispiel 1 | Wahrscheinlichkeitsrechnung Formeln W.15.04

    Man kann die bedingte Wahrscheinlichkeit (auch „konditionale Wahrscheinlichkeit“) natürlich auch über eine Vierfeldertafel berechnen. Natürlich ist nichts anders, als bei der „normalen“ bedingten Wahrscheinlichkeit, außer dass man halt eine Vierfeldertafel hat.

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00010764" }

  • Verteilungsfunktion, Wahrscheinlichkeitsfunktion | Wahrscheinlichkeitsrechnung Formeln W.15.05

    Eine Wahrscheinlichkeitsfunktion ist meistens keine richtige Funktion, sondern eine Tabelle. In diese Tabelle werden alle möglichen Ereignisse (=Ergebnisse) eingetragen, sowie deren Wahrscheinlichkeit. Daher heißt die Wahrscheinlichkeitsfunktion auch Verteilungsfunktion, Wahrscheinlichkeitstabelle,

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00010770" }

  • Erwartungswert | Wahrscheinlichkeitsrechnung Formeln W.15.06

    Ein Erwartungswert ist ein Mittelwert oder ein Durchschnitt (von irgendwelchen Zahlen, die man hier Zufallsvariable nennt). Man berechnet den Erwartungswert, indem man jedes mögliche auftretende Ereignis mit dessen Wahrscheinlichkeit multipliziert und dann alles addiert.

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00010774" }

  • Quantil, Perzentil

    Mit über 150 Artikeln und über 100 interaktiven Übungen gehört MatheGuru.com zu den umfangreichsten Mathematikseiten im deutschsprachigen Internet. Zahlreiche farbige Abbildungen visualisieren die einzelnen Sachverhalte und helfen beim Verständnis. Wie man Quantile und Perzentile definiert und mit ihnen arbeitet, erfahren Sie hier.

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00004584" }

  • Entscheidungsregel eines Hypothesentests

    Die Entscheidungsregel eines Hypothesentests besagt, bei welchen Trefferzahlen in der Stichprobe welche der beiden Hypothesen angenommen werden soll.

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:56186" }

  • Multiplikationssatz

    Mit über 150 Artikeln und über 100 interaktiven Übungen gehört MatheGuru.com zu den umfangreichsten Mathematikseiten im deutschsprachigen Internet. Zahlreiche farbige Abbildungen visualisieren die einzelnen Sachverhalte und helfen beim Verständnis. Mit dem Multiplikationssatz kann man die Wahrscheinlichkeit dafür berechnen, dass zwei Ereignisse eintreten werden. Hier ...

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00004580" }

  • Der digitale "Prüfungskandidaten-Auswahlautomat"

    Gewährleistet ein Zufallsgenerator eine gerechte Auswahl bei mündlichen Leistungserhebungen? (ab Klasse 8); Lernressourcentyp: Unterrichtsplanung; Software (Anwendung oder Lehr- und Lernsoftware); Mindestalter: 10; Höchstalter: 14

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:52591" }

  • Christiaan Huygens 1629 - 1695

    Christiaan Huygens arbeitete auf allen Gebieten der Wissenschaft, die in seiner Zeit Interesse erweckten: Astronomie, Optik und Mechanik. Mittels der von ihm entwickelten Theorie zur Wellennatur des Lichts konnte er die Lichtbrechung in Linsen berechnen und so einen Refraktor mit verringerter chromatischer und sphärischer Aberration konstruieren. Neben der Astronomie ...

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:21460", "HE": "DE:HE:114076" }

  • Ergebnismenge (Mathematik)

    Die Ergebnismenge oder der Ergebnisraum ist die Menge aller möglichen Ergebnisse eines Zufallsexperiments . Bezeichnet wird die Ergebnismenge bzw. der Ergebnisraum zumeist mit dem griechischen Buchstaben Omega ("Omega").

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:55924" }

  • Radioaktiver Zerfall mit Würfeln

    Mathematische Beschreibung Mithilfe der Wahrscheinlichkeitsrechnung, kannst du bei Würfeln vorhersagen, wieviele Einer zu bei einem Wurf im Mittel würfelst. Die Wahrscheinlichkeit eine Eins zu würfeln ist frac 1 6 , da es sechs Möglichkeiten gibt, von denen eine die gewünschte Eins

    Details  
    { "LEIFI": "DE:LEIFI:8213" }

Seite:
Zur ersten Seite Eine Seite zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Eine Seite vor Zur letzten Seite