Mechanik - kostenloses Unterrichtsmaterial, Arbeitsblätter und Übungen (8)

Ergebnis der Suche nach: (Freitext: MECHANIK)

Es wurden 389 Einträge gefunden

Seite:
Zur ersten Seite Eine Seite zurück 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 Eine Seite vor Zur letzten Seite

Treffer:
71 bis 80
  • Fadenpendel Simulation mit Versuchsanleitung

    Ergebnis Die Schwingungsdauer T eines Fadenpendel ist abhängig von der Fadenlänge l und dem Ortsfaktor g und berechnet sich durch [T = 2 cdot pi  cdot sqrt frac l g ]Die Schwingungsdauer ist insbesondere

    Details  
    { "LEIFI": "DE:LEIFI:12515" }

  • Energieformen und Energieumwandlungen Simulation von PhET

    Abb. 1 Erfahre, wie durch Heizen und Kühlen Energie hinzugefügt und entfernt werden kann. Beobachte, wie Energie zwischen den Objekten übertragen wird. Konstruiere dein eigenes System, mit Energiequellen, Energieüberträgern und

    Details  
    { "LEIFI": "DE:LEIFI:8960" }

  • Wiegen im Weltall mittels SLAMMD

    NASA, Public domain, via Wikimedia Commons Abb. 1 Astronaut am Space Linear Acceleration Mass Measurement DeviceIm schwerelosen Zustand funktionieren die üblichen Körperwaagen nicht, da die Astronauten "gewichtslos"

    Details  
    { "LEIFI": "DE:LEIFI:11791" }

  • Theoretische Herleitung der Formel für die kinetische Energie

    1 Dass der Betrag dieser Kraft prinzipiell egal ist zeigt sich gleich dadurch, dass sich im Term für die geleistete Arbeit F_ rm a wegkürzt. Wir rechnen mit einer konstanten Kraft und können deshalb unser Wissen über die gleichmäßig beschleunigte Bewegung nutzen.

    Details  
    { "LEIFI": "DE:LEIFI:12120" }

  • Kinetische Energie

    Hinweis Es ist besonders im Straßenverkehr von enormer Bedeutung, dass die kinetische Energie quadratisch von der Geschwindigkeit v abhängt. Eine Verdopplung der Geschwindigkeit eines Autos z.B. von 30 , frac rm km rm h auf 60 , frac rm km rm h bedeutet eine

    Details  
    { "LEIFI": "DE:LEIFI:7533" }

  • Betrag der Zentripetalkraft mit Winkelgeschwindigkeit Simulation mit Versuchsanleitung

    Ergebnis Ein Körper der Masse m bewegt sich mit der Winkelgeschwindigkeit omega gleichförmig auf einer Kreisbahn mit dem Radius r . Dann ist der Betrag F_ rm ZP der Zentripetalkraft, die nötig ist, um den Körper auf

    Details  
    { "LEIFI": "DE:LEIFI:13651" }

  • Kreisbahn einer rotierenden Masse

    Aufgabe Berechne den Radius der stabilen Kreisbahn eines kleinen Massestücks mit m_1= 35 , 0 , rm g , wenn dass große Massestück eine Masse von  m_2= 300 , rm g besitzt und die

    Details  
    { "LEIFI": "DE:LEIFI:8262" }

  • Wurf nach oben Modellbildung

    Aufgabe Bestätige mit Hilfe einer Simulation des Wurfs nach oben die Gültigkeit der Formeln t_ rm S = frac v_ y0 g und y_ rm S = frac v_ y0 ^2 2 cdot g für v_ y0 = 10 , 0

    Details  
    { "LEIFI": "DE:LEIFI:8701" }

  • Wurf nach unten Modellbildung

    Aufgabe Bestätige mit Hilfe einer Simulation des Wurfs nach unten die Gültigkeit der Formel t_ rm F = frac - v_ y0 + sqrt v_ y0 ^2 + 2 cdot g cdot y_0 g für y_0=10 , 0 , rm

    Details  
    { "LEIFI": "DE:LEIFI:8700" }

  • Freier Fall Smartphone-Experiment mit phyphox

    Über phyphox Die App phyphox wird von der RWTH Aachen entwickelt und steht allen Interessierten kostenlos zur Verfügung. phyphox ermöglicht es dir, mit den Sensoren deines Smartphones zu experimentieren, Messwerte aufzunehmen und auszuwerten. Hier geht es zur Website des Projektes /

    Details  
    { "LEIFI": "DE:LEIFI:8209" }

Seite:
Zur ersten Seite Eine Seite zurück 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 Eine Seite vor Zur letzten Seite