Suche

Sprachwechsel zur englischen Seite Eduserver
Erweiterte Suche

Inhalt

BildungsSysteme International

Schlagwort / Index: Bildungszugang

Treffer 1 - 61 von 61

Georgien
Das Georgian Adult Education Network (GAEN) setzt sich für die Entwicklung einer Kultur des Lebenslangen Lernens in Georgien ein. Ziel ist, allen georgischen Bürgern - unter Berücksichtigung ihrer Lebenslage und lokalen Verortung - Zugang zu Bildung zu ermöglichen. Die Website informiert über aktuelle Projekte, Aktivitäten, Kooperationspartner und erklärt, wie man Teil [...]

Internationales
Als interaktives Onlineportal bündelt der UNESCO eAtlas für Bildung 2030 statistische Informationen aus der ganzen Welt zur Umsetzung der Bildungsagenda 2030. Zu den 7 Unterzielen und 3 Implementierungsmechanismen von Bildung 2030 können Benutzer ausgewählte Datensätze in Form von Exceltabellen oder grafisch anschaulichen Weltkarten individuell zusammenstellen, [...]

Indien
Die Webseite bietet umfangreiche Informationen zu indischen Statistiken, Initiativen, Programmen, Veranstaltungen, gesetzlichen Regelungen usw. zur Durchsetzung der Ziele der Initiative "Bildung für alle". Education for all (Bildung für alle) basiert auf einer Deklaration auf der "Weltkonferenz für Bildung für alle" in Jomtien, 1990. Die Erklärung beinhaltet bestimmte [...]

Internationales; Afrika südlich der Sahara
Das OER-Projekt der African Virtual University zusammen mit 12 afrikanischen Partneruniversitäten wurde im Januar 2011 online gestellt. Es bietet über 200 Module für die Fächer Mathematik, Biologie, Chemie, Physik, Informationstechnik an, sowie Module zur Fortbildung von Lehrer im Umgang mit OER und Urheberechtsfragen. Die Module werden jeweils in Englisch, Französisch [...]

Europa; Internationales
[Bitte beachten Sie, dass die hier verlinkte Seite eine Kopie aus dem Internet-Archiv vom 27.03.14 ist, da die Originalseite nicht mehr zur Verfügung steht. Eventuell funktionieren nicht mehr alle Links auf der Seite.] OPAL (2010-2011) war eine Initiative verschiedener europäischer Universitäten und Organisationen, um im Bereich OER bestimmte Qualitätsmerkmale und Best [...]

Afrika südlich der Sahara; Ghana; Kenia; Nigeria; Ruanda; Uganda; Malawi; Südafrika, Republik; Sudan; Togo; Sambia; Tansania
TESSA ist ein pan-afrikanisches Projekt (bisher hauptsächlich anglophoner Länder) zur Erstellung und Verbreitung von OERs in Afrika. TESSA führt aber auch Studien, Forschungen und Workshops zur Einbettung von OER in die Lehre, zur Weiterbildung von Lehrern usw. Die Webseite bietet sowohl die OER-Ressourcen an sich an, als auch viele Volltextdokumente zu Studien, Projekten, [...]

Internationales; Vereinigte Staaten
Das Massachusetts Institute of Technology (MIT) gilt als einer der Vorreiter in der Open Courseware bzw. der Open Educational Resources Bewegung. Seit 2002 veröffentlicht das MIT in seinem Open Courseware Projekt alle seine Kursunterlagen frei zugänglich im Internet. Die Kurse sind nach Fächern, Themen, Kursnummern oder Departments durchsuchbar. Eine Einschränkung in der [...]

Internationales
Das OpenCourseWare Consortium ist eine Gemeinschaft von über 200 Institutionen der höheren Bildung sowie von assoziierten Organisationen, die sich die Förderung von online frei zugänglichen Kursen / Kursmaterialien zum Ziel gemacht haben. Die Webseite bietet eine Suche nach verschiedensten Kursen weltweit (mehr als 6.000), sowie eine Liste an beteiligten Institutionen und [...]

Internationales
Die Webseite stellt Aktivitäten des Forschungszentrums zu OER dar. Dies ist zum einen die 2007 veröffentlichten Ergebnisse einer Studie des CERI zum Thema Open Educational Resources (OER). Dort werden unter anderem Zielsetzungen, (internationale) Akteure oder Verbesserungsmöglichkeit der OER-Bewegung unter die Lupe genommen. Neben Dokumenten und Informationen direkt zu der [...]

Internationales
Der Cape Town Open Education Declaration ging ein Treffen führender Persönlichkeiten in der Open Education Bewegung voraus, die vom Open Society Institute und der Shuttleworth Foundation 2007 in Cape Town zusammengebracht wurden. Die Deklaration ruft Akteure im Feld der Politik, der Bildung, des Verlagswesens, der Wissenschaft und ähnlichen Bereichen auf, sich für die [...]

Internationales
Der EFA-Bericht von 2012 befasst sich mit der Problematik von Jugendlichen ohne Schulabschluss. Es wird der Frage nachgegangen, wie deren Chancen auf dem Arbeitsmarkt durch spezielle Qualifizierungsangebote verbessert werden können. Zugrunde liegt die Annahme, dass schlecht ausgebildete, arbeitslose Jugendliche nicht nur den wirtschaftlichen Wachstum eines Landes bremsen, [...]

Honduras
Das Ziel von Educatrachos, dem Bildungsportal von Honduras, ist es, Meinungen, Sensibilisierungen und Vorschläge für die Verbesserung des nationalen Bildungssystems zu bilden. Dies geschieht ausgehend von Debatten zwischen den verschiedenen Akteuren des Bildungssystems, um eine spezifische und relevante Thematik für diesen Sektor zu erlangen. Auf der Homepage befinden sich [...]

Uruguay
Das Bildungsportal "Uruguay Educa" stellt der Bildungsgemeinschaft in weiter und effizienter Form eine Gesamtheit von einschlägigen, qualitativen Hilfsquellen zur Verfügung, die sich an die Studienpläne der Administración Nacional de Educación Pública (ANEP) halten, indem es die Zugänglichkeit des Internets nutzt. Außerdem dient das Portal als Zugangspunkt zu digitalen [...]

Uruguay
Der Ceibal-Plan ist eine sozio-edukative Initiative, die die digitale Inklusion fördern will, um die digitale Lücke zu anderen Ländern und zwischen der Bevölkerung des Landes an sich zu schließen und dadurch einen besseren Zugang zu Bildung und Kultur zu erlangen.

Ecuador
Die Website ecuadorexplorer.com bietet eine Liste mit NGOs, die in Ecuador tätig sind. Viele von ihnen konzentrieren sich auf den Bildungssektor. Links führen zu den Homepages der einzelnen Organisationen.

Ecuador
Free The Children fing vor 10 Jahren (Stand: Januar 2012) in einer Partnerschaft mit Tom Walsh und der Chimborazo-Stiftung an, in Ecuador tätig zu sein, um marginalisierte einheimische Kinder mit Bildung zu versorgen. Da das Adopt a Village-Modell noch nicht entwickelt worden war, fokussierte das Projekt seine Anstrengungen zunächst auf das Bauen von Schulen. 2008 erkannte [...]

Ecuador
EducarEcuador ist ein Bildungsportal des Bildungsministeriums. Es handelt sich um eine Arbeitsgrundlage, welche alle pädagogischen Angelegenheiten des Lehrpersonals auf dem Niveau der Vorschule, der Grundbildung und der Hochschulreife unterstützt. Das Portal ist ein virtueller Raum, der es den LehrerInnen erlaubt, aktiv an den Lernprozessen teilzunehmen und so zu der [...]

Ecuador
Das Ecuatorianische Institut für Bildungskredite (IECE) trägt zur nationalen Entwicklung der Bildung bei, indem es Produkte, Finanzdienste und Stipendienprogramme schafft. Damit wird der Zugang zu wissenschaftlichen und technologischen Kenntnissen erleichtert, die es den Studenten ermöglichen, ihren Beitrag zur Verbesserung der Kompetitivität der produktiven Sektoren [...]

Costa Rica
Rincón Educativo ist ein von Erziehern entwickeltes Portal, welches Bildungsmaterialien für Kinder von 6 bis 9 Jahren sowie von 10 bis 12 Jahren anbietet. Zudem enthält die Seite Publikationen und Materialien für Eltern und Bildungsfachkräfte, die sich mit Primar- und Sekundarbildung befassen.

Bolivien
Educación Sin Fronteras ist eine nicht-staatliche, unabhängige, laizistische, gemeinnützige Entwicklungsorganisation, welche aus Personen besteht, die sich aktiv an der Herausforderung beteiligen, eine gerechtere und solidarischere Bildung zu bewirken, in der die Werte der Gleichheit, der Demokratie und des Respektes vor der Diversität vorherrschen. Die Organisation [...]

Tunesien
Der französischsprachige Wikipediaeintrag zum Thema Bildung in Tunesien stellt das Bildungssystem des Landes vor, vom Kleinkindalter bis zur Erwachsenenbildung. Er bietet darüber hinaus eine Übersicht über die Bildungsreformen seit den 50er Jahren und eine Reihe weiterführende Links.

Kolumbien
Educación - Compromiso de Todos ist eine private Initiative, welche 1998 von der UNICEF, einigen Stiftungen und der Universidad de los Andes sowie der Universidad del Norte gegründet wurde. Das Projekt trägt zur Garantie einer Bildung als Menschenrecht auf Prinzipien der Gleichheit und der Qualität bei. Aktionsansatzpunkte sind die Regierung, die Gesellschaft und die [...]

Lateinamerika; Argentinien; Bolivien; Brasilien; Kolumbien; Costa Rica; Kuba; Chile; Ecuador; El Salvador; Guatemala; Honduras; Mexiko; Nicaragua; Panama; Paraguay; Peru; Dominikanische Republik; Uruguay; Venezuela; Spanien
Das Lateinamerikanische Netzwerk der Bildungsportale (RELPE) wurde im August 2004 in einem Abkommen der Bildungsminister von 16 lateinamerikanischen Ländern gegründet. Die Länder bilden RELPE durch ihre jeweiligen autonomen, nationalen, öffentlichen und kostenfreien Bildungsportale. Die Prinzipien von RELPE sind, dass jedes Land sein eigenes Portal in Übereinstimmung [...]

Burundi
Burundi Education Fund, Inc. ist eine Wohltätigkeitsorganisation mit dem Zweck, Materialien und finanzielle Unterstützung für Schüler und Schulen in großer Armut in Burundi bereit zu stellen. Dabei soll Kindern geholfen werden, die Schule zu beenden und ihnen eine Berufschance mit Ausbildung zu ermöglichen.

Sambia
Bei diesem Dokument handelt es sich um eine Vielzahl von statistischen Angaben im Auftrag des Bildungsministeriums Sambias. Zum Zwecke der Verbesserung von Bildungsqualität und Bildungsmanagement stehen zahlreiche Daten für den schulischen Bereich und für den Hochschulsektor zur Verfügung. Im Zuge dessen erhält man Informationen über das Bildungssystem Sambias, vor allem [...]

Mauretanien
Die 2003 erschienene, von der UNESCO publizierte Studie befasst sich mit dem Bildungssystem und der aktuellen Bildungssituation in Mauretanien. Schwerpunkt der Arbeit ist die Analyse hinsichtlich des Zugangs zu Bildung mit einer Fokussierung auf grundsätzliche Bildung im Zuge von Alphabetisierung und Blick auf die Frühkindheit. Des Weiteren stehen politische [...]

Europa; Deutschland; Finnland; Frankreich; Italien; Niederlande; Polen; Slowenien; Vereinigtes Königreich
Das GOETE-Projekt befasst sich mit der Untersuchung der Frage, wie Bildungssysteme mit der veränderten Beziehung zwischen Bildung und sozialer Integration in der Wissensgesellschaft umgehen. Es analysiert dabei die auf den Bereich Bildung bezogenen Werdegänge junger Menschen in Finnland, Frankreich, Deutschland, Italien, den Niederlanden, Polen, Slowenien und in [...]

Kenia
KEP zielt darauf ab, sekundäre Schulbildung für Jugendliche in abgelegenen Teilen Kenias zu ermöglichen. Die studentische Organisation arbeitet direkt mit Schulen, um deren Möglichkeiten zur selbstgesteuerten Verbesserung zu gewährleisten. Dies wird erreicht durch einen regen Resourcenaustausch und der Anregung eines holistischen Ansatzes.

Ruanda
Die Aufgabe von A Partner In Education (APIE) ist es, ungeachtet der Mittel oder des sozialen Hintergrundes andauernde Bildung für alle zu bieten, die Ziele des UN Millennium Developments zu verfolgen, vor allem das Erreichen der universalen Primarbildung bis 2015, die Alphabetisierung sowie Rechnen fördern und unterstützen, um eine praktische Lebensgrundlage zu schaffen, [...]

Vereinigte Staaten
ESCORT ist ein nationales Ressourcenzentrum, welches sich seit 1986 in der staatlichen Universität von New York in Oneonta. Es ist der Förderung von Bildungsgelegenheiten für alle Studenten verpflichtet und besitzt Fachkenntnis in der Unterstützung von hochmobilen und gefährdeten Menschen, besonders von Kindern von migrierenden Feldarbeitern, Englisch-Lernern, obdachlosen [...]

Uganda; Deutschland
Der Verein Tukolere Wamu e.V. ist sowohl in Uganda als auch in Deutschland tätig. In Uganda entwirft, unterstützt und realisiert er Projekte, die der Hilfe zur Selbsthilfe, der Förderung der Bildung und Erziehung, der Aus-, Fort- und Weiterbildung, der Verbesserung der Lebensumstände für bestimmte sozial schwache Zielgruppen, der Förderung bzw. dem Bewusstmachen des [...]

Kamerun
Das Cameroon Education For All Network (CEFAN) ist ein Verbund von mehreren Organisationen der Zivilgesellschaft (Verbände, nicht-staatliche Organisationen, Syndikate), die im Bereich der Bildung in Kamerun arbeiten. Diese gemeinnützige, unpolitische Organisation wurde am 21. Oktober 2005 in Yaoundé gegründet und hat es sich zum Ziel gesetzt, zur Realisierung von Bildung, [...]

Marokko
Azekka France-Maroc ist ein Verband der Entwicklungshilfe, dessen Ziel es ist, eine Kollaboration in den Bereichen Bildung, Wissenszugang, rurale Entwicklung, Umweltentwicklung und Gesundheit zu organisieren. Auf der Homepage erhält man Informationen zu aktuellen Projekten, Neuigkeiten und über Marokko im Allgemeinen.

Österreich
Der Kompetenzbereich Bildung und Arbeitsmarkt am IWI führt Studien und Gutachten zu den Themen Bildungssysteme und -politik, Aus- und Weiterbildung, Entrepreneurship, Arbeitsmarkt und Gender Mainstreaming durch. Ein Forschungsschwerpunkt beschäftigt sich mit der Problematik benachteiligter Zielgruppen in der beruflichen Weiterbildung und Fragen der Bildungsgerechtigkeit.

Commonwealth; Internationales
Ziel des Commonwealth Secretariat im Bereich Bildung ist die Unterstützung der Regierungen der Staaten des Commonwealth in ihrem Bemühen, für alle Bürger zugängliche, dauerhafte und qualitativ gute Bildung zu erreichen. Das Sekretariat arbeitet eng mit den Bildungsministerien und weiteren Partner in sechs Bereichen zusammen: allgemeine Primarschulbildung für Alle; [...]

Vereinigtes Königreich
Das Office for Fair Access (OFFA) setzt sich angesichts der Studiengebühren an britischen Hochschulen für den fairen Zugang zur Hochschulbildung für benachteiligte Gesellschaftsgruppen ein.

Afghanistan
Auf dieser Seite wird ein fünf-Jahresplan zur Verbesserung des Bildungsstandes in Afghanistan vorgestellt. Er umfasst folgende Programme: 1. Primar- und Sekundarbildung, 2. Hochschulwesen, 3. Berufsbildung und 4. Kultur, Medien und Sport.

Australien
Das Creating Accessible Teaching and Support (CATS) Projekt hat ein Rahmenwerk erstellt, das Universitäten Informationen und Quellen bietet, die diese dabei unterstützen sollen, behinderten Studierenden einen gleichberechtigten Zugang zum Studium zu ermöglichen und somit den Vorgaben des australischen Antidiskriminierungsgesetztes für Behinderte nachzukommen. Die Webseite [...]

Vereinigte Staaten
Vormals "The National Association of Child Care Resources & Referral Agencies (NACCRRA)", ist Child Care Aware ein nationales Netzwerk von mehr als 850 Zentren in den Bundesstaaten (CCR& Rs), die Familien, Kindern, Trägern von Kindertagesbetreuung und Gemeinden helfen, Betreuungsmöglichkeiten für Kinder zu finden, anzubieten und qualitätsvolle Angebote einzurichten. Seit [...]

Vereinigte Staaten
Das Child Care Bureau setzt sich für Qualität, finanziell erschwingliche und die Verfügbarkeit von ausreichend Plätzen der Kindertagesbetreuung für Familien ein. Es verwaltet Bundesfördermittel an Bundestaaten, Territorien und Minderheiten und setzt sich für die Chancengleichheit für Kinder von Familien mit geringem Einkommen ein, damit diese Zugang zu qualitätsvoller [...]

Australien
Die Society for the Provision of Education in Rural Australia (SPERA) verbindet Menschen aus verschiedenen Bildungsbereichen mit dem Ziel, die Bildung und regionale Entwicklung im ländlichen Australien zu fördern. Ihre Webseite informiert über die SPERA, ihre Publikationen, Konferenzen und die von ihr verliehene Auszeichnung.

Internationales
Diese Seite der Weltbank fasst Antworten zu folgenden Fragen zusammen: Was ist EFA? 2. Was bedeutet EFA-Fortschritt im Hinblick auf die Millenniums-Entwicklungsziele? 3. Was muss getan werden? Bildung für Alle ist eine internationale Verpflichtung, die 1990 in Jomtien (Thailand) gestartet wurde, um den Nutzen von Bildung "jedem Bürger in jedem Land" zuteil werden zu lassen. [...]

Malta
Die FES ist als Einrichtung konzipiert, die den Bildungsbereich des Erziehungsministeriums dazu befähigt, unter anderem ein Angebot innovativer bildungsbezogener Initiativen auf dem Feld der Bildungsförderung bereitzustellen. Sie entwickelt und leitet Bildungsprogramme: das Hilti Programm (die Clubs zur Familienbildung, Hilti Clubs genannt, sind an Schüler im frühen [...]

Österreich
Die vom Büro für Sozialtechnologie und Evaluationsforschung verfasste Studie untersucht die Auswirkungen der Einführung von Studiengebühren auf die Studienbeteiligung und das Studierverhalten von österreichischen Studierenden. Im Rahmen dieser Untersuchung wird der Studienfachwahl und Arbeitsmarktorientierung von Studierenden nachgegangen, nach Einflussfaktoren für einen [...]

Internationales
Der Bericht bietet einen Überblick über die Bemühungen der internationalen Gemeinschaft, das Grundrecht auf Bildung umzusetzen, eine umfangreiche Analyse der Fortschritte, die bislang in den verschiedenen Regionen der Welt erzielt wurden, die Geschichte des Artikel 26 der Erklärung der Menschenrechte sowie Indikatoren zu zentralen Bildungsaspekten in über 180 Ländern. [...]

Internationales
Der UNESCO-Weltbildungsbericht enthält umfangreiches statistisches Material und evaluiert jährlich die Fortschritte weltweit bei der Umsetzung von Bildungsprogrammen (2000-2015 zum Programm "Education For All"; 2016-2030 zum Programm "Education 2030", dem Sustainable Development Goal 4 der Globalen Nachhaltigkeitsagenda der Vereinten Nationen). Die Volltexte der Berichte [...]

Indien
Die Webbsite der UNESCO-Division New Delhi nennt die zentrale Zielsetzung, Bildung als Grundrecht für alle Menschen zu definieren, und beschreibt die Strategien des mittelfristig angelegten Projektes "Education for All" (Laufzeit 2002-2007). Weitere Links führen zu Projekten, anderen UNESCO-Aufgabenbereichen, der Bibliothek und Veröffentlichungen.

Irland
Das im Jahr 2002 eingerichtete NEWB hat die Aufgabe dafür zu sorgen, dass jedes Kind in Irland eine anerkannte Schule besucht oder anderweitig eine angemessene Bildung und gegebenenfalls finanzielle Unterstützung dafür erhält. Die Website informiert über die Fortschritte und die Entwicklung des Projektes. Link zum 'Education Welfare Act 2000', NEWB Aktivitäten sowie zu [...]

Vereinigte Staaten
Das CEO konzentriert sich auf folgende Bereiche: rassenunabhängige Chancengleichheit, Immigration und Assimilation sowie multikulturelle Erziehung/Bildung. Dazu Informationen, Publikationen, Volltexte zum Download, Links und Newsletter. Spezieller Bereich "Bilinguale Erziehung".

Kuba
Diese Website des Bildungsministeriums (URL: http://www.cubaeduca.rimed.cu bzw. http://www.cubagob.cu/des_soc/mined/mined.htm) existiert derzeit (Stand: September 2011) nicht. Die vorliegende Website liefert einen Text über die Tätigkeitsbereiche des Ministeriums.

Australien
ACSSO ist eine nationale Elternvereinigung, die die Interessen von mehr als 2 Millionen Kindern in staatlichen Schulen Australiens vertritt. Dazu gehören zehn Schulelternvereine in allen australischen Staaten und Territorien. ACSSO tritt für eine säkulare Erziehung ein, die allein vom Staat gefördert wird. Reden, Veröffentlichungen und Projektinformationen stehen alle als [...]

Australien
Der NEEF-Bericht diskutiert Probleme benachteiligter Gruppen in Australien und versucht einen Aktionsplan für die Regierung aufzustellen. NEEF wurde auf dem jährlichen Treffen der Australischen Sektion des WEF (Rat für Welterziehung), im Januar 2000, ins Leben gerufen. Fünf Foren brachten verschiedenste Gruppen des australischen öffentlichen Lebens (Fachkräfte der [...]

Finnland
Die Rektorenkonferenz der finnischen Fachhochschulen ARENE, will ein international erstklassiges Fachhoschulsystem entwickeln. Ansässig in Helsinki, werden durch ARENE Empfehlungen, Vereinbarungen und Beschlüsse veröffentlicht. Auf der Seite sind alle finnischen Fachhochschulen verlinkt. Weitere Links zu Bildungsministerien, -institutionen und Informationsquellen zu [...]

Afrika; Afrika südlich der Sahara
Die URL vermittelt den (sehr langen) Text des regionalen Aktionsrahmenplans, der von der Regionalkonferenz über "Bildung für Alle" für Afrika südlich der Sahara, Johannesburg, 6. - 10. Dezember 1999 angenommen wurde. Die leitenden Prinzipien, Aktionsbereiche und Zielsetzungen werden beschrieben.

Internationales
Die Welt-Bildungskonferenz in Dakar, April 2000 war das erste und wichtigste Ereignis im Bereich Bildung am Anfang des neuen Jahrhunderts. Durch Annahme des Dakar Aktionsrahmenplans bekräftigten die 1100 Teilnehmer ihre Anstrengungen, bis zum Jahr 2015 Bildung für Alle zu erreichen und beauftragten die Unesco mit der Koordination. Über diese URL ist eine Vielzahl der [...]

Asien; Ozeanien; Pazifischer Raum
Die URL vermittelt den (sehr langen) Text des regionalen Aktionsrahmenplans, der von der Regionalkonferenz über "Bildung für Alle" für Asien und den pazifischen Raum in Bangkok vom 17. - 20 Januar 2000 angenommen wurde. Die Leitprinzipien, Aktionsbereiche und besonderen Ziele für das Jahr 2015 werden dargestellt.

Arabische Länder
Die URL vermittelt den (sehr langen) Text des regionalen Aktionsrahmenplans, der von der Regionalkonferenz über "Bildung für Alle" für die arabischen Staaten in Kairo, 24. - 27. Januar 2000 angenommen wurde. Die leitenden Prinzipien, Aktionsbereiche und Zielsetzungen werden beschrieben.

Lateinamerika; Karibik
Die URL vermittelt den (sehr langen) Text des regionalen Aktionsrahmenplans, der von der Regionalkonferenz über "Bildung für Alle", die von der Regionalkonferenz für Lateinamerika und die Karibik in Santo Domingo, 10. - 12. Februar 2000 angenommen wurde. Die Grundprinzipien, Aktionsbereiche und Ziele werden vorgestellt.

Europa; Vereinigte Staaten; Kanada
Die URL vermittelt den (sehr langen) Text des regionalen Aktionsrahmenplans, der von der Regionalkonferenz über "Bildung für Alle" für Europa und Nordamerika, Warschau, 6. - 8. Februar 2000 angenommen wurde. Die leitenden Prinzipien, Aktionsbereiche und Zielsetzungen werden beschrieben.

Internationales
Die United Nations Girls' Education Initiative (UNGEI) wurde im April 2000 auf dem World Education Forum in Dakar ins Leben gerufen. Ziel der Initiative ist es, die unterschiedlichen Bildungschancen von Jungen und Mädchen in der Primar- und Sekundarschulbildung anzugleichen und sicherzustellen, daß bis 2015 alle Kinder eine Primarschulbildung erhalten und Jungen und Mädchen [...]

Schweden
Volksbildung hat Tradition in Schweden - die erste Volkshochschule wurde 1868 gegründet. Die Webseite beantwortet alle Fragen rund um Einrichtung, Kurse, Organisation, Einschreiben usw. Die Kurse werden alle auf Schwedisch unterrichtet, daher gibt es auf Englisch nur Informationen über Zulassungsregeln von ausländischen Studierenden.

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)

Weitere Plattformen zum Teilen der Inhalte