Suche

Sprachwechsel zur englischen Seite Eduserver Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Inhalt

Übersichten zu den Themen Bildungsmonitoring und Assessment weltweit

Bildliche / zeichnerische Darstellung der Fragen

Die hier aufgelisteten Quellen bieten einen Überblick darüber, welche nationalen, internationalen und regionalen Learning Assessments, Leistungsstudien, Bildungsmonitorings, Evalua­tionen u.ä. es gibt. Man erhält u.a. Auskunft über Design, Implementierung, Zielgruppen, abgefragte Fächergruppen, Stärken und Schwächen sowie Nutzen und Verwendung der Assessments, Leistungsstudien usw.

Ein Großteil der Quellen sind Publikationen. Sie enthalten u.a. viele anschauliche Grafiken und Weltkarten. Alle Publikationen sind frei und kostenlos zugänglich.


Regelmäßig aktualisierte Übersichten

OECD Review on Evaluation and Assessment Frameworks for Improving School Outcomes
http://www.oecd.org/education/school/oecdreviewonevaluationandassessmentframeworksforimprovingschooloutcomes.htm

Die OECD-Review-Reihe wurde 2009 gestartet. Sie beleuchtet das Design, die Implementation sowie die Verwendung von Lern-Assessments und Evaluationen in verschiedenen Ländern weltweit. Stärken und Schwächen verschiedener Ansätze werden analysiert sowie Empfehlungen zur Verbesserung gegeben.

Learning Assessments at a Glance
https://www.acer.org/gb/gem/gem-la

Diese Tabelle des Centres for Global Education Monitoring (GEM) bietet einen systematischen Überblick über die Hauptmerkmale internationaler und regionaler learning assessments, darunter z.B. der Zweck der Studie, die Zielgruppe oder auch das Sampling-Verfahren.


Chronologisch sortierte Publikationen (neueste zuerst)

Raudonyte, Ieva, 2019: Use of learning assessment data in education policy-making. Paris: UNESCO-IIEP.

https://unesdoc.unesco.org/ark:/48223/pf0000367608

Das Working Paper beschäftigt sich mit der Frage, inwieweit Daten aus Leistungsstudien und ähnlichen „learning assessments“ die bildungspolitische Entscheidungsfindung beeinflussen. Die Untersuchung basiert auf einer Literaturrecherche, die das Internationale Institut für Bildungsplanung (IIEP) der UNESCO für sein Forschungsprojekt zur Verwendung von Bildungsdaten aus „learning assessments“ durchgeführt hat. Das Working Paper bietet anhand mehrerer Grafiken einen weltweiten Überblick darüber, welche Länder an internationalen Leistungsstudien teilnehmen, welche Länder die daraus gewonnen Daten für ihre Bildungspolitk nutzen und mehr.

Custer, Samantha; King, Elizabeth M.; Atinc, Tamar Manuelyan; et al., 2018: Toward Data-Driven Education Systems. Insights into using information to measure results and manage change. Center for Universal Education at Brookings.
https://www.brookings.edu/wp-content/uploads/2018/02/toward-data-driven-education-systems.pdf

Dieser Bericht wertet zwei Umfragen unter bildungspolitischen Entscheidungsträgern in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen aus, in denen diese nach ihrer Verwendung von Daten bei der Entscheidungsfindung befragt wurden. Unter anderem gibt der Bericht Auskunft darüber, welche Arten von Bildungsdaten in welchen Ländern von Entscheidungsträger verwenden und für welche Zwecke sie diese verwenden. Die Autoren bieten außerdem praktische Empfehlungen für diejenigen, die Bildungsdaten generieren bzw. die Generierung finanzieren, damit diese besser auf die Bedürfnisse der Nutzer von Bildungsdaten eingehen können.

UNESCO Institute for Statistics (UIS), 2018: SDG 4 DATA DIGEST 2018. Data to Nurture Learning.
http://uis.unesco.org/sites/default/files/documents/sdg4-data-digest-data-nurture-learning-2018-en.pdf

Der Data Digest 2018 für das Unesco-Ziel 4 (Bildung) für nachhaltige Entwicklung (SDG4) ist dem Thema Lernresultate gewidmet. Er zeigt die konzeptionellen Rahmenbedingungen und Werkzeuge auf, die von führenden Autoren und Institutionen entwickelt wurden, um Lernen verstehen, zu messen, zu monitoren und zu unterstützen. Desweiteren stellt die Publikationen Netzwerke und Organisationen vor, die regionale Assessments durchführen. Weltkarten zeigen außerdem, in welchen Ländern und Regionen internationale, nationale, regionale oder auch lokale Assessments durchgeführt werden.

UNESCO Institute for Statistics (UIS), 2018: The Impact Of Large-Scale Learning Assessments.
http://uis.unesco.org/sites/default/files/documents/impact-large-scale-assessments-2018-en.pdf

Diese Publikation beleuchtet anhand mehrerer Grafiken, wie Länder weltweit Daten aus internationalen Leistungsstudien in ihrer Bildungspraxis und -politik verwenden, welche Auswirkungen dies auf Investitionen in Bildungsressourcen hat und welche Herausforderungen dies mit sich bringt. Ziel ist es, Ländern und Geldgebern den Effekt von Investitionen in groß angelegte Leistungsstudien aufzuzeigen.

Clarke, Prema, 2017: Making use of assessments for creating stronger education systems and improving teaching and learning. Paper commissioned for the 2017/8 Global Education Monitoring Report, Accountability in education: Meeting our commitments.
https://unesdoc.unesco.org/ark:/48223/pf0000259564/PDF/259564eng.pdf.multi

Diese Publikation bietet u.a. einen Überblick über die Assessment-Systeme verschiedener Länder weltweit hinsichtlich ihrer Erfahrung, der Abdeckung der verschiedener Schulstufen und Fächer sowie der institutionellen Verantwortung. Desweiteren analysiert die Autorin die Verwendung von Assessment-Daten bei den Bildungsreformen in drei Ländergruppen.

UNESCO Education Sector, Division for Policies and Lifelong Learning Systems (ED/PLS), Section of Education Policy (ED/PLS/EDP), 2016: Designing effective monitoring and evaluation of education systems for 2030: A global synthesiss [sic] of policies and practices (DRAFT). Preliminary version, not for quotation.
http://www.unesco.org/new/fileadmin/MULTIMEDIA/HQ/ED/pdf/me-report.pdf

[Die finale Version dieser Synthese ist im Netz nicht auffindbar. Alle Quellen zitieren aus bzw. verweisen auf diese Entwurfsversion]
Die vorliegende Synthese bietet einen vergleichenden Überblick über Monitoring- und Evaluierungssysteme (M&E-Systeme) weltweit. Sie zeigt auf, wie verschiedene Länder versuchen, die Leistung ihrer Bildungssysteme zu monitoren, zu messen und zu bewerten, um Probleme im Hinblick auf die Erreichung ihrer Bildungsziele anzugehen.

Kellaghan, Thomas; Greaney, Vincent; Murray, T. Scott, 2009: Using the Results of a National Assessment of Educational Achievement. National Assessments of Educational Achievement, volume 5. World Bank.
https://openknowledge.worldbank.org/handle/10986/2667 

Dieses frei zugängliche Buch ist das letzte in einer Reihe zum Thema  "National Assessments of Educational Achievement". Es stützt sich auf die Erfahrungen von über vierzig Ländern weltweit, die ein nationales Assessment ihres Bildungssystems implementiert haben. Unter anderem wird hier beschrieben, wie in den verschiedenen Ländern die Ergebnisse der nationalen Bildungsstudien für Bildungspolitik, -verwaltung und Lehre verwendet werden. Außerdem werden Vorschläge gemacht, wie die Verwendung und der Nutzen nationaler Bildungsdaten optimiert werden können.

Benavot, Aaron; Tanner, Erin, 2007: The Growth of National Learning Assessments in the World, 1995-2006. Background paper prepared for the Education for All Global Monitoring Report 2008. Unesco.
https://unesdoc.unesco.org/ark:/48223/pf0000155507.locale=en

Diese Studie untersucht die Hauptmerkmale nationaler learning assessments, die seit Mitte der neunziger Jahre weltweit immer häufiger durchgeführt werden. Es beschreibt die Fächer bzw. Themenbereiche und Klassenstufen, die einem Assessment unterzogen wurden, und wie sich diese im Laufe der Zeit und innerhalb der Regionen verändert haben. Darüber hinaus enthält es Beispiele für die Ergebnisse nationaler Learning assessments und zeigt auf, wie diese verwendet werden können.

Letzte Aktualisierung: 23.11.2020  -  N. Cohen ;

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)