DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

CfP: Religion und Bildung / Jahrestagung der Sektion Historische Bildungsforschung in der DGfE

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo
Formale Angaben:
Titel der Veranstaltung: CfP: Religion und Bildung / Jahrestagung der Sektion Historische Bildungsforschung in der DGfE
Veranstalter: Sektion Historische Bildungsforschung in der DGfE
Kontaktadresse: Blaschke, Anette
E-mail des Kontakts: blaschke@gei.de
Beginn der Veranstaltung: 07.09.2017
Ende der Veranstaltung: 09.09.2017
Veranstaltungsstätte: Institut für Erziehungwissenschaft, Technische Universität Braunschweig / Georg-Eckert-Institut - Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung
Ort: Braunschweig; Georg-Eckert-Institut - Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung; Celler Straße 3; 38114 Braunschweig
Land der Bundesrepublik Deutschland: Niedersachsen
Staat: Deutschland
Inhaltliche Angaben:
Inhaltsbereich der Veranstaltung: Wissenschaft/Bildungsforschung
Adressaten: Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen
Kurzbeschreibung:

Angesichts aktueller Kontroversen und Debatten um Möglichkeiten und Grenzen des Zusammenlebens unterschiedlicher Religionsgemeinschaften in Migrationsgesellschaften gewinnt die Frage, welche Rolle "Religion" in gegenwärtigen Bildungssystemen einnimmt, an Brisanz. Dies macht deutlich, dass Religion kein geschlossenes Konzept, sondern vielmehr eine Ansammlung von Bedeutungen und Praktiken ist, die in jeder Generation (neu) erschaffen und an die vorherrschenden sozialen und politischen Rahmenbedingungen angepasst werden. Religion gehört daher zu einem zentralen Untersuchungsfeld der historischen Bildungsforschung, ist doch die vormoderne und moderne Bildungsgeschichte in hohem Maße von "Religion" beeinflusst gewesen.

Das Tagungsthema soll dazu einladen, das Wissen der historischen Bildungsforschung über Religion im Bildungsbereich zu bilanzieren und neue Forschungsperspektiven aufzuzeigen. Die Jahrestagung wird daher religiöse Symbole, Rhetorik, Werte, Rituale, Praktiken und verschiedene Repräsentationen von Spiritualität, wie sie sich historisch in unterschiedlichen Religionen und Konfessionen herausgebildet haben, thematisieren. Darüber hinaus sollen die Rolle von Religion in Sozialisationsprozessen in Familie, Schule, Peergroups, Freundeskreisen, religiösen Gemeinden und Institutionen sowie die Mobilisierung religiöser Ressourcen in sozialen und politischen Konflikten diskutiert werden. Fragen wie die nach der Beziehung zwischen unterschiedlichen religiösen und säkularen Wertesystemen, der Produktion und Reproduktion religiöser Narrative, der Rolle von Religion für Prozesse der Identitätskonstruktionen oder der Reproduktion religiöser institutioneller Pfade in einem sich wandelnden nationalen und internationalen Kontext stellen weitere mögliche Themen da.

Folgende Themenbereiche sollen auf der Tagung behandelt werden:
- Staat und Kirche in der Bildungsgeschichte

- Religion und Sozialisierung

- Prozesse von Säkularisierung und religiösem Wandel

- Symbole, Rhetoriken, Werte, Rituale und Praktiken religiöser Erziehung

- Religiöse Bewegungen und Bildungsinstitutionen

Wir laden zu Beiträgen ein, die diese Bereiche im nationalen und internationalen Rahmen in den Blick nehmen.
Bitte senden Sie Ihre Abstracts bis spätestens 31.03.2017 an Anette Blaschke (blaschke@gei.de).

Die Abstracts sollten einen Umfang von ca. einer Seite haben und den Bezug zum Tagungsthema deutlich herausarbeiten. Bitte nehmen Sie außerdem - wenn möglich - eine Zuordnung Ihres Beitrages zu einem oder mehreren der genannten Themenbereiche vor.


Sonstige Angaben:
Datensatz aktualisiert am: 06.02.2017

Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen